Marokko im Oktober

  • Hallo Nobby,


    ja, wir würden die Fähre am 3.10. ab Barcelona nehmen. Die Überfahrt dauert 30 Stunden, weshalb wir eine Kabine buchen werden.

    Etwas Grünes braucht der Mensch!

    Orientierung ist, wenn man trotzdem ankommt...

  • Huhu,

    was wäre der Vorteil die Fähre ab Barcelona, anstatt ab Genua zu nehmen?

    Außer der Vorliebe für Spanier und französische Strassen natürlich.


    Macht da nicht auch ab Gibralta und bis dahin Abstecher durch die Nationalparks Sinn?


    Cheers

  • Hmmm wir ziehen in erwaegung den wolf in isabena stehen zu lassen und dann bis tarifa zu fahren.


    30h faehre is aklerdings auch witzig is ja schon mini mittelmeer kreuzfahrt.

  • was wäre der Vorteil die Fähre ab Barcelona

    Für uns die Fahrt- bzw. An- und Abreisezeit. Bis Barcelona brauchen wir ca. 12 - 13 Stunden, die Fähre dauert 30 Stunden.


    Bis Genua haben wir zwar nur 9 - 10 Stunden Fahrtzeit, müssen dann aber 50 Stunden auf der Fähre verplempern.


    Wir haben nur rund 10 Tage insgesamt Zeit/Urlaub....

    Etwas Grünes braucht der Mensch!

    Orientierung ist, wenn man trotzdem ankommt...

  • Ok, das ist ein Argument! 32h gegen 60h bei 10 Tagen Urlaub.

    Hatte ich mit Aussicht auf eine längere Mittelmeerkreuzfahrt ab Genua auf dem Sonnendeck gar nicht so gesehen......
    Bei mir darf dies Jahr der Urlaub mit der Abfahrt beginnen. :)

  • Klaus,

    wie sieht es mit dem Strassenbelag dort aus? Inkl. kleine Abstecher auf die geplanten Sand oder Schotterstrecken. Ist der Dunlop Meridian ausreichend oder empfiehlst Du etwas Gröberes?

    Unabhängig von vielleicht einem kurzen Abstecher in die Dünen....

  • Auf der Hauptroute ist alles asphaltiert. Normaler Straßenreifen reicht. Beim letzten Mal bin ich ja mit meiner R1250R einiges an Schotter gefahren. Hätte auch alles damit geklappt. Mein Conti Trail Attack vorne und der TKC70 hinten waren da schon purer Luxus. Der Dunlop passt also. Ich werde wahrscheinlich trotzdem wieder den TKC 70 wegen der Laufleistung auf der 1250 nehmen. Wenn ich mit der Sertao fahre, sind es allerdings definitiv die Heidenau K 60 Scout. Fährt damit wie ein Fahrrad und ich wie ein 😈 ;-)

  • Auch wenn's noch lang hin ist, zur Einstimmung drei Videos einer Marokko Tour, die ich gerade gefunden habe. Ab Midelt ist sie etwas anders als unsere Route, da wir ja noch bis zu den Sanddünen bei Merzouga wollen. Aber insgesamt ist sie doch in weiten Teilen gleich und gibt ein gutes Bild der Gegend und der Straßenverhältnisse. Von Agoudal bis in die Dades Schlucht seht ihr die Schotterpiste, die ich als "extra" für die Offroad Fans vorgeschlagen habe. Wie gesagt, geht die Hauptroute nur über asphaltierte Strecken.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    viel Vorfreude beim Schauen

  • Jo, schon gemacht. Top! Schotter ist gemäßigt, das schafft Susi mit ihrem Rennmöp auch! Also Gruppenfahrt!!!!


    Mal etwas anderes:

    Da wir heute noch nicht wissen, wie sich die dritte Welle entwickelt.


    Gibt es so etwas wie eine Deadline, bis zu der Fähre bzw. die Hotels gebucht sein sollten? In diesen knappen Zeiten wäre es doof etwaige Anzahlungen zu versenken!


    Dann wäre es schön, wenn ab Tag x, also noch früh genug für Buchungen, eine Tabelle gepflegt werden könnte mit Mitfahrer und Vorlieben für die An- und Rückfahrt, damit wir uns abstimmen können.


    Und wenn sich genügen Interessenten für zumindest eine Hin- oder Rückfahrt finden, würde ich mich nach einem Non-Stop - Biker + Bike - Shuttle nach Algeciras o.ä. erkundigen. Kleinbus + Trailer. Oder Selbstfahrer und Rückführung durch einen Daheimbleiber.....


    So, die Sonne scheint und die Enduro will gefahren werden.... Blöd, dass das Öl nur bis -10 Grad reicht. Also zu Fuß in den Schnee!

  • Es gibt eine schöne, aber knackige Querverbindung von M'semrit (Dades) nach Tamtatoucht (Todra). Für Schotterfans sicherlich reizvoll.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Gibt es so etwas wie eine Deadline, bis zu der Fähre bzw. die Hotels gebucht sein sollten? In diesen knappen Zeiten wäre es doof etwaige Anzahlungen zu versenken!

    Bei der Fähre könnte das sinnvoll sein. Dennoch werden auch die nicht so schnell überbucht sein, da viele mit und zur Sicherheit noch eine Weile lieber zu Hause bleiben werden. Wäre gut, wenn ihr da selbst etwas recherchieren könntet, weil doch jeder eine andere Anfahrt bevorzugt. Und das Ergebnis natürlich hier teilen :-)


    Hotels sind kein Problem. Irgendwie zaubert ein echter marrokanischer Hotelbesitzer im Notfall Zimmer und Betten herbei. Tausend und eine Nacht halt ;-) Und wenn die Zauberei mal nicht klappt, gibt es drumherum immer noch eine andere Unterkunft. Wäre halt schön, wenn wir etwas für die ganze Gruppe finden, aber vor August würde ich nicht buchen. Bei einigen Unterkünften die ich kenne, kann ich demnächst mal nachfragen und euch Bescheid geben.


    An der Tabelle bin ich dran. Ich werde sie dann auf Google einstellen und jeder kann seine Daten eingeben. Ein bisschen Zeit ist aber noch. Aktuell plane ich meine Türkei-Tour Ende Mai ;-):-)

  • M'semrit (Dades) nach Tamtatoucht (Todra)

    yes, hardcore! Bin ich mit meinem Bruder 2016 gefahren: http://forum.motorradkarawane.de/viewtopic.php?f=3&t=7899


    Als Offroad-Herausforderung ist diese Abkürzung genial und unvergesslich. Auch was die Einsamkeit angeht. Landschaftlich ist allerdings die wesentlich einfachere Strecke nach Agoudal mindestens genauso toll und kann mit etwas gutem Willen auch auf einer Sportler bewältigt werden.

  • viel Vorfreude beim Schauen

    Toll gemacht, das weckt die Neugier nur noch mehr. Den Schotter könnt ihr allerdings behalten...


    Ein zu frühes Buchen halte ich auch nicht für sinnvoll, bzw. wenn's dumm läuft, sind Anzahlungen oder Vorauszahlungen versenkt. Es reicht mir, welchen Beträgen ich derzeit aus 2020 noch hinterherlaufe...

    Etwas Grünes braucht der Mensch!

    Orientierung ist, wenn man trotzdem ankommt...

  • Den Schotter könnt ihr allerdings behalten... d010.gif

    Ach...... Alte Felgen drauf und Spoiler durch ne 5mm Aluplatte ersetzen.
    Du ahnst nicht was dann geht. Habe vor Jahren in der Türkei einen Motorradjournalisten mit nem Sportler oben im Taurusgebirge getroffen. Der fuhr Wege, die mehr an Esels- und Ziegenpfade erinnerten.:huh:

    Und das mit nem fetten Tankrucksack, so dass er nur noch mit den Fingerspitzen an die Hebeleien kam. Hochachtung!

  • Es ist noch Monate hin, aber schon wieder habe ich einen Youtube Marokko-Vorschlag zum Wochenende bekommen. Passt ziemlich genau auf unsere Planung, nur andersherum. Und auch klar: So komfortabel und vor-organisiert geht's bei uns nicht zu. Aber schöne Bilder des Landes und vielleicht eine Motivation für den ein oder anderen Harley-Fahrer hier, sich uns anzuschließen:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • So eine Querverbindung ist doch super. Schotter einfach geil.

    Geil schon. Und, zumindest im Frühjahr wenn die Piste weggespült ist, eine heftige Herausforderung. Endurotechnisch vom Feinsten. Landschaftlich ist die Schotterstraße R704 zwischen Agoudal und Tilmi allerdings noch beeindruckender und auch durchaus eine mittlere Herausforderung, so dass ich sie für die Schotterfraktion mit eingeplant habe.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!