Action Cam

  • Diese Woche kam eine Frage zur einem externen Mikrofon an einer Action-Cam auf. Das brachte mich auf die Idee, dass es schön wäre mal über die aktuellen Erfahrungen zu den verschiedenen Cams und Zubehör zu diskutieren.


    Welche Cam nutzt Ihr?

    Wie seid Ihr damit zufrieden?

    Vor- / Nachteile?

    Genutztes Zubehör?

    Alt ist man, wenn man seine Laster nicht mehr durch den TÜV kriegt.

  • Derzeit benutze ich noch eine GoPro HERO 5 Session.

    Damit bin ich (noch) recht zufrieden.

    + klein und durch die Würfelform sehr vielseitig anzubringen

    + ordentliche Bildqualität

    + Bildstabilisator. Kann zwar mit den aktuellen Geräten nicht mithalten,

    stabilisiert aber je nach Montageort recht ordentlich

    + Umfangreiches Zubehörangebot

    + Stabil

    + Wasserdicht bis 5 m. Regenfahrten sind kein Problem.

    - Wenn man unterwegs die Einstellung ändern möchte ist das auf Grund

    des Minidisplays mit nur zwei Einstellknöpfen nicht ganz einfach

    - Ton ist ab etwa 70 KM/H unbrauchbar weil die Windgeräusche alles

    übertönen. Mit einem Unterwassergehäuse wird es deutlich besser

    - kein wechselbarer Akku

    - Bei niedrigen Temperaturen geht der Akku schnell in die Knie

    Alt ist man, wenn man seine Laster nicht mehr durch den TÜV kriegt.

  • Derzeit benutze ich eine GoPro HERO 4 Silver.

    Damit bin ich sehr zufrieden.

    Außerdem habe ich auf dem Lenker Smart Remote (Fernbedienung).

    Damit habe ich die Möglichkeit auch während der Fahrt Aufnahmen zu machen.

    Mit dem umfangreichen Zubehör von GoPro hat man sehr viele Möglichkeiten die Kamera am Fzg. zu befestigen.

    Je nach Montageort stabilisiert die Kamera recht ordentlich.

    Ich habe immer einen zweiten Akku dabei so daß meine Kamera stets Einsatzbereit ist.

    Mit dem wasserdichten Gehäuse sind auch Regenfahrten kein Problem.

    Mit einer zweiten Kamera ist man besser aufgestellt.

    Aber alles hat seinen Preis.

  • Bisher mit der GoPro 3+.

    Die Aufnahmen fand ich immer gut, bzw. haben für mich ausgereicht. Nachteil ist - wie bei Red - der für Motorradtouren nicht zu gebrauchende Ton, da ausschließlich Windgeräusche vorhanden (ohne ext. Mikro).


    Weiterer Nachteil: Die Batterie der Fernbedienung geht recht schnell in die Knie. Wobei das System auch mittlerweile recht betagt ist, die nur sporadische Nutzung ist auch nicht das Beste für die Akkus.


    Seit diesem Jahr ist dann eine GoPro 8 hinzugekommen, war aber noch nicht im Einsatz. Da bin ich mal auf den Bildstabi gespannt, war bisher nur mit Aufwand bei der Nachbearbeitung zu händeln, mehr schlecht als Recht.

    meep meep

  • DJ Osmo Action. Standardzubehör und Halterungen

    iSHOXS Gabelholmhalterung
    Irgend so einen Brustgurt für die Cam. (noch nicht ausprobiert)


    Und wie Du aus meinem Beitrag weißt ein Lavalier Mikro von Rode unter dem Sitz.

  • Thema zu komplex? :/

    Nein, ich bin kein richtiger Motorradfahrer. ;(;(;(


    Kein Topcase und keine Koffer, nicht einmal die Halter dafür am Motorrad.


    Tankrucksack habe ich gegen eine kleine Hecktasche eingetauscht weil ich dachte, Portemonnaie und Zigaretten sind das Wesentliche für unterwegs.


    Dann kam der Tankrucksack-Fred, wo ich lernen musste, was mir alles unterwegs fehlen können sollte.


    NAVI. Habe ich auch nicht, weil ich meinte, Spaß ginge auch ohne pünktlich und nicht nur auf direktem Weg. Das klappte zwar mit dem Schilder lesen, aber gut, gerade habe ich mal mit einer Pappschablone probiert, wo ein Garmin an der Susi zu montieren wäre, falls die Instrumente sichtbar bleiben sollen.


    Dann aber prompt die nächste Hiobsbotschaft: ein Handyhalter sollte sein. Gut, dass ich ein wasserfestes Zweithandy habe, das ist auch nicht so groß und vielleicht unterzubringen. Ich habe da so zwei komische Kästchen mit einer Brühe am Lenker, vielleicht kann ich einen abmontieren. Da würde das Handy hin passen. Wüsste momentan nicht, was damit machen, aber ich probiere es. Und an der Stelle wird mir klar, so ein In-Ear-Bluetooth-Ding wird dann bestimmt auch gebraucht.


    Aber jetzt, obwohl das nicht schon reichte, und eine Sozia grundsätzlich wegen des Erreichens der maximalen Zuladung auch nicht mehr geht, ich brauche ein Dingens-Pro um zu filmen, während dem Fahren, um abends zu schauen, wo ich gefahren bin.


    Aber was dann die entscheidende Frage wird: lässt sich Navi und Dingens-Pro synchronisieren? Ich hätte in meinem Film gerne immer die Geokoordinaten eingeblendet.


    Wenn das nicht geht, dann will ich das nicht. :S

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • NAVI. Habe ich auch nicht, weil ich meinte, Spaß ginge auch ohne pünktlich und nicht nur auf direktem Weg.

    Dann fahr du mal als Frontmann mit Damen im Schlepptau.

    Auszug aus diversen Konversationen:

    - Ich hab um xx aber einen Massage-Termin, da müssen wir im Hotel sein

    - War diese Straße jetzt dein Ernst?

    - Wollten wir nicht an Punkt xy vorbei, da war es letztens so schön

    Und besonderes Highlight

    - BIST DU IRRE? Nicht zu McD, ich ess kein WEIZEN!!!

    :-D

    Du siehst, wie ich leide :P

    meep meep

  • Aber was dann die entscheidende Frage wird: lässt sich Navi und Dingens-Pro synchronisieren? Ich hätte in meinem Film gerne immer die Geokoordinaten eingeblendet.

    Wenn ich bei mir zuhause die Gespräche zwischen meinem Mann und meinem Bruder richtig verstanden habe, dann geht das. Du brauchst allerdings die BMW-Connectivity-App. Und die BMW dazu :saint:

  • Ro"Senilowitsch"Zi. Wenn man GPS braucht um nach einer Tour zu wissen wo man überhaupt war. Oida! Aber ja klar, in der hinteren deutschen Mongolei wo es ganze unfassbare 3-5km von einem Dorf zum nächsten sind, ist GPS oft die einzige Rettung. 8)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!