Lärmschutz Tirol

  • Nicht einfach! Einerseits bin ich Motorradfahrer mit mehr als 30.000 km im Jahr, andererseits sind Lechtal und Hahntennjoch meine Heimat. Meine Heimat, in der ich wandere, die ich wegen der Natur, wegen der Ruhe liebe. Ruhe? Wann? Ich erinnere mich gut, wie das Hahntennjoch eröffnet wurde, wie die ersten Jahren oberhalb von Pfafflar nicht geteert waren, wie die Wellblechpiste das Tempo bremste. Wie man im Wirtshaus in Bschlabs seine Halbe getrunken und in aller Stille den Blick auf die Berge genossen hat. Das gibt es auch heute noch, aber nur im Spätherbst und im Frühjahr. Wandern zu Anhalter Hütte? Geht nur im Sommer und dann höre ich unentwegt das Röhren. Und dieser gefühlte Lärm kommt eindeutig nicht von den Autos sondern von den Motorrädern. Vielleicht sind die Dezibel noch im Bereich des Erlaubten, gefühlt sind sie penetrant. Früher hätte ich immer die Priorität auf das Motorradfahren gelegt. Heute beginne ich zu zweifeln.

  • Also grundsätzlich fände ich es auch gut wenn die Vorschrifften und Messverfahren für die Lärm Erzeugung von Fahrzeugen mir Verbrennungsmotorren verschärft würden. Natürlich dann für alle gleich und nicht nur für Motorräder. Extrem laute Fahrzeuge sollten gar nicht mehr auf die Straße dürfen.

  • Auch in meiner unmittelbaren Umgebung gibt es eine am Wochenende für Motorradfahrer gesperrte Strecke, für eine zweite gibt es Überlegungen. Ursache sind in beiden Fällen unvernünftige, die mit offener Raceanlage meinen, sie wären besonders schnell. Und das sind nicht nur Moppeds… Ich bin für Kontrollen und rausziehen der betreffenden Idioten – egal, was für ein fahrbarer Untersatz. Mich kotzt es langsam an, für ein paar wenige Bekloppte immer wieder in Sippenhaft genommen zu werden. Was ist mit sogenannten Ackerschleppern (als solche werden Quads gerne zugelassen), da gibt es anscheinend keine Grenzwerte. Oder LKW? Deren Reifen (nicht die Motoren) höre ich rund um die Uhr über die Autobahnbrücke rollen. Ganz konsequenter Lärmschutz wäre, am Wochenende nur noch Radfahrer und Wanderer auf die Straßen zu lassen, ohne Ausnahme.

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.


    Benjamin Franklin

  • [quote quote=513967]Also grundsätzlich fände ich es auch gut wenn die Vorschrifften und Messverfahren für die Lärm Erzeugung von Fahrzeugen mir Verbrennungsmotorren verschärft würden. Natürlich dann für alle gleich und nicht nur für Motorräder. Extrem laute Fahrzeuge sollten gar nicht mehr auf die Straße dürfen.

    Zitat [/quote] Also mal ehrlich, wenn wir als Motorradfahrer schon so anfangen, dann ist bald Ende im Gelände. Die Fahrzeuge werden auch ohne unser Zutun, sowieso immer leiser. Das ist sicherlich auch gut so. Dennoch, die Zeichen der Zeit stehen für unsere Zunft eher auf ungünstig und ich kann es nicht verstehen, weshalb man da noch Öl ins Feuer gießen muß. Ich fahre jedenfalls gern Motorrad und habe kein schlechtes Gewissen dabei und würde es auf jeden Fall immer den Anwohnern in den Motorradregionen überlassen, ob sie auf die Einkünfte der Motorradfahrer verzichten wollen, oder nicht. Glaub mir, wenn die Biker dort erstmal weg wären, dann würde es genügend Leute dort geben, die Gott und die Welt in Bewegung setzen würden, um uns zurückzuholen. Und übrigens: Die Lärmdebatte wird nicht erst seit gestern geführt.

  • quote=513967 Was viel mehr nervt, sind die Laubsauer und -puster, die den ganzen Tag - insbesondere in den Städten, unterwegs sind. Statt einen Besen zu benutzen, wird das Laub mit viel Stihl-Lärm aufgewirbelt und gleichmäßig verteilt; ohne erkennbaren Sinn.

  • Also ich fahre einfach zu gerne Motorrad, aber es muss was geschehen. Wir können es doch nicht schönreden das sich die Leute die dort wohnen gestört fühlen. Würde mich auch nerven. Ob die Mehrheit von den Motorradfahrer leben wage ich zu bezweifeln. Motorrad fahren ist doch mehr wie ein geiler Sound zu haben. Also ich bike auch wenn ich meine Tröten nicht höre. Fahre doch nicht wegen dem Sound. Streckensperrungen nerven und sind doch das Resultat davon. Könn n auch nicht immer den anderen den Schwarzen Schuh überziehen.

  • [quote quote=514052]Also ich fahre einfach zu gerne Motorrad, aber es muss was geschehen. Wir können es doch nicht schönreden das sich die Leute die dort wohnen gestört fühlen. Würde mich auch nerven. Ob die Mehrheit von den Motorradfahrer leben wage ich zu bezweifeln. Motorrad fahren ist doch mehr wie ein geiler Sound zu haben. Also ich bike auch wenn ich meine Tröten nicht höre. Fahre doch nicht wegen dem Sound. Streckensperrungen nerven und sind doch das Resultat davon. Könn n auch nicht immer den anderen den Schwarzen Schuh überziehen.

    Zitat [/quote] Bedenke, wie laut die Motorräder früher waren. Wenn es nicht der Lärm wäre, dann würden sich die Ökos etwas Anderes ausdenken. Motorisierte Individualität ist denen eben generell ein Dorn im Auge. Und wer in dieser Frage einmal zuckt, hat schon verloren. Aus meiner Sicht können das nur die Anwohner dort entscheiden. Und wie sie entscheiden würden, liegt auf der Hand, sonst wären die Biker dort längst verbannt.

  • [quote quote=514140]

    rene schrieb:

    Also ich fahre einfach zu gerne Motorrad, aber es muss was geschehen. Wir können es doch nicht schönreden das sich die Leute die dort wohnen gestört fühlen. Würde mich auch nerven. Ob die Mehrheit von den Motorradfahrer leben wage ich zu bezweifeln. Motorrad fahren ist doch mehr wie ein geiler Sound zu haben. Also ich bike auch wenn ich meine Tröten nicht höre. Fahre doch nicht wegen dem Sound. Streckensperrungen nerven und sind doch das Resultat davon. Könn n auch nicht immer den anderen den Schwarzen Schuh überziehen.

    Zitat

    Bedenke, wie laut die Motorräder früher waren. Wenn es nicht der Lärm wäre, dann würden sich die Ökos etwas Anderes ausdenken. Motorisierte Individualität ist denen eben generell ein Dorn im Auge. Und wer in dieser Frage einmal zuckt, hat schon verloren. Aus meiner Sicht können das nur die Anwohner dort entscheiden. Und wie sie entscheiden würden, liegt auf der Hand, sonst wären die Biker dort längst verbannt.

    Zitat [/quote] Interessante Einstellung. Wie sollen die Anwohner das den anstellen? Sich quer auf die Straße legen damit keiner mehr durchfahren kann? Solange die Gesetze nicht geändert werden das die Fahrzeuge (Motorrad und Auto) nicht mehr so laut sein dürfen wie heute machst du da gar nichts als Anwohner.

  • [quote quote=514140]

    rene schrieb:

    Also ich fahre einfach zu gerne Motorrad, aber es muss was geschehen. Wir können es doch nicht schönreden das sich die Leute die dort wohnen gestört fühlen. Würde mich auch nerven. Ob die Mehrheit von den Motorradfahrer leben wage ich zu bezweifeln. Motorrad fahren ist doch mehr wie ein geiler Sound zu haben. Also ich bike auch wenn ich meine Tröten nicht höre. Fahre doch nicht wegen dem Sound. Streckensperrungen nerven und sind doch das Resultat davon. Könn n auch nicht immer den anderen den Schwarzen Schuh überziehen.

    Zitat

    Bedenke, wie laut die Motorräder früher waren. Wenn es nicht der Lärm wäre, dann würden sich die Ökos etwas Anderes ausdenken. Motorisierte Individualität ist denen eben generell ein Dorn im Auge. Und wer in dieser Frage einmal zuckt, hat schon verloren. Aus meiner Sicht können das nur die Anwohner dort entscheiden. Und wie sie entscheiden würden, liegt auf der Hand, sonst wären die Biker dort längst verbannt.

    Zitat [/quote] Bedenke wie viele (Urlauber-)Motorräder früher in Tirol und anderen (Motorrad-)lärmgeplagten Gegenden unterwegs waren und wie viele es heute sind. Es ist mittlerweile eine konstannt hoher Lärmpegel und wir haben es selber in der Hand wie es weiter geht. Hohe Drehzahlen verursachen Krach und wenn jeder Aushilfsrossi meint das Fahrspaß nur kurz vor dem roten Bereich des Drehzahlmessers möglich ist hat sich das Thema halt bald mal erledigt.

  • [quote quote=514142]

    gs-a-tourer schrieb:

    rene schrieb:

    Also ich fahre einfach zu gerne Motorrad, aber es muss was geschehen. Wir können es doch nicht schönreden das sich die Leute die dort wohnen gestört fühlen. Würde mich auch nerven. Ob die Mehrheit von den Motorradfahrer leben wage ich zu bezweifeln. Motorrad fahren ist doch mehr wie ein geiler Sound zu haben. Also ich bike auch wenn ich meine Tröten nicht höre. Fahre doch nicht wegen dem Sound. Streckensperrungen nerven und sind doch das Resultat davon. Könn n auch nicht immer den anderen den Schwarzen Schuh überziehen.

    Zitat

    Bedenke, wie laut die Motorräder früher waren. Wenn es nicht der Lärm wäre, dann würden sich die Ökos etwas Anderes ausdenken. Motorisierte Individualität ist denen eben generell ein Dorn im Auge. Und wer in dieser Frage einmal zuckt, hat schon verloren. Aus meiner Sicht können das nur die Anwohner dort entscheiden. Und wie sie entscheiden würden, liegt auf der Hand, sonst wären die Biker dort längst verbannt.

    Zitat

    Bedenke wie viele (Urlauber-)Motorräder früher in Tirol und anderen (Motorrad-)lärmgeplagten Gegenden unterwegs waren und wie viele es heute sind. Es ist mittlerweile eine konstannt hoher Lärmpegel und wir haben es selber in der Hand wie es weiter geht. Hohe Drehzahlen verursachen Krach und wenn jeder Aushilfsrossi meint das Fahrspaß nur kurz vor dem roten Bereich des Drehzahlmessers möglich ist hat sich das Thema halt bald mal erledigt.

    Zitat [/quote] Du hast Recht, wir haben es in der Hand. Tourismus ist für die Anwohner dort, verständlicherweise und naturgemäß immer eine Bürde. Die Sache lebt aber nun mal seit Jahrzehnten von Angebot und Nachfrage. Restaurants, Hotels, Tankstellen und so mancher Shop leben dort von den Motorradfahrern und den Tagestouristen. Wenn die eine Strecke schließen, dann sollten alle Biker diese Gegend auch konsequent meiden. Das hätte dann für uns die richtigen Folgen und der Öko-Hype wäre schnell vergessen.

  • Ich finde man sollte die Strecken die derzeit an manchen Tagen mit über 3000 Mopeds frequentiert werden nicht ganz schließen, sondern einfach von der Stückzahl oder zeitlich reglementieren. Dann hätten die Anwohner mehr Ruhe, weiterhin könnten die Tourismusbranche Geld verdienen und wir als Biker könnten uns wie gewohnt an der Strecke erfreuen. Selber das eigene Verhalten ist sicher entscheidend, unnötiges Beschleunigen, Gangwahl bzw. Zubehörtopfe sollten halt überdacht werden. Neue Modelle wie Panigale , GS oder Harley sind alle nicht leiser geworden als so manch Vorgängermodell und schon fraglich, warum diese überhaupt noch Straßenzulassung erhalten haben.

    Es wird sich zeigen was in Tirol kommen wird, aber lang wird's nicht mehr so weitergehen. Die Initiativen haben gutes Gehör gefunden bei der Regierung , siehe auch Inntal.

    Einmal editiert, zuletzt von stromio ()

  • [quote quote=514176]I Neue Modelle wie Panigale , GS oder Harley sind alle nicht leiser geworden als so manch Vorgängermodell und schon fraglich, warum diese überhaupt noch Straßenzulassung erhalten werden.

    Zitat [/quote] Genau diese Frage stelle ich mir auch immer. Wie können Fahrzeuge eine Straßenzulassung bekommen die eigentlich viel zu laut sind. Dabei ist egal ob Motorrad oder Auto. Das Problem wäre so einfach zu beseitigen. Es wäre aber ja viel zu einfach und sowas bekommt unsere Regierung nicht hin. Die beseitigen nie das Problem sondern konstruieren einen überflüssigen Workaround.

  • [quote quote=514198]Auch in D brodelts… https://www.tourenfahrer.de/ar…berg-gegen-motorradlaerm/

    Zitat [/quote] Forderungen der Kommunen gegen Motorradlärm • Leisere Motorräder durch Hersteller • Verschärfung der Genehmigungs- und Zulassungsregelungen • Drastischere Strafen für Manipulationen • Neue Verfahren hinsichtlich Messverfahren und Zulassungen • Geräuschmessungen zur Unterstützung der polizeilichen Kontrolle • Definition von Geräuschgrenzwerten • Frontkennzeichen für Motorräder • Allgemeine Halterhaftung Hört sich für mich alles besser an als Streckensperrungen. Besonders mit den ersten beiden Punkten würde endlich mal das Problem an der Wurzel beseitigt. Aber Bitte Bitte dann das gleiche auch für Autos.

  • Am besten finde ich die Biker, die eine Lärmtüte draufhaben, aber mit Ohrenstöpsel fahren …. Ich wäre für 80 dbA für alle, in allen Drehzahlregionen - auch nachträglich (also kein Bestandsschutz für alte Anlagen) Alle bedeutet auch PKW, LKW, Busse, Quads etc pp Und die Strafen müssten richtig weh tun … Sicherstellung des Fahrzeugs, Führerscheinentzug was anderes hilft ja leider nix ... Denn, ich möchte ja noch in ein paar Jahren noch in meiner und auch anderen Regionen Motorradfahren ...

  • [quote quote=514201]Am besten finde ich die Biker, die eine Lärmtüte draufhaben, aber mit Ohrenstöpsel fahren …. Ich wäre für 80 dbA für alle, in allen Drehzahlregionen – auch nachträglich (also kein Bestandsschutz für alte Anlagen) Alle bedeutet auch PKW, LKW, Busse, Quads etc pp Und die Strafen müssten richtig weh tun … Sicherstellung des Fahrzeugs, Führerscheinentzug was anderes hilft ja leider nix … Denn, ich möchte ja noch in ein paar Jahren noch in meiner und auch anderen Regionen Motorradfahren …

    Zitat [/quote] Was glaubst Du, warum es in den Alpen Schneekanonen gibt, warum auch heutzutage, in noch abgelegeneren Gebieten, (obwohl es zu wenig Schnee und Umweltschutz gibt) immer noch Skilifte gebaut werden? Weil die Leute Spaß daran haben? Nein, man will die Touristen halten und es tobt ein Verdrängungswettbewerb um diese Leute und um ihr Geld. So läuft das und nicht anders. Genauso wird es sich mit den Motorradfahrern verhalten. Wir werden noch in 30 Jahren dort fahren. Ganz gleich, ob die Motorräder nun leiser geworden sind, oder nicht.

  • Schön das es unterschiedliche Denkansätze gibt. Ob die technische Zulassung besser reguliert werden muss, das eigene Fahrverhalten oder sogar Streckensperren bzw. Anzahl Regulierung. Vielen Dank an Alle für die zahlreichen Beiträge ! :good:

  • quote=513967 Was viel mehr nervt, sind die Laubsauer und -puster, die den ganzen Tag - insbesondere in den Städten, unterwegs sind. Statt einen Besen zu benutzen, wird das Laub mit viel Stihl-Lärm aufgewirbelt und gleichmäßig verteilt; ohne erkennbaren Sinn.

  • das stimmt allerdings ich hab drei oder vier so vollpfosten in meiner Nachbarschaft die bis zu 3 Stunde am Stück mit den Dingern blasen ohne Ohrenschutz aber meine Duc ist laut ! Anlassen und weg dauert 2 min

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!