"Storniert" 27283 Verden (16.05.2020): Sardinien Mai 2020

  • Hallo Leute, ich versuches es auch einmal. Vermutliche steht es hier an der falschen stelle im Forum. Da ich noch nie auf Sardinien war möchte ich gern dort einmal Motorrad fahren, mit meiner KTM Duke 690R. Die Reise startet in Norddeutschland. Ich werde mit meinem T4 und Anhänger bis zu drei weitere Motorräder mit nehmen können. Somit ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Ich werde die A7 bis nach Garmisch durchfahren, somit ist die Mitnahme eurer Motorräder auf einem Mitfahrparkplatz denkbar. Im Bulli zu reisen ist nicht so toll es ist ein Transporter und kein Multivan. Mitreisende sollten auf das Flugzeug ausweichen ich hole euch notfalls vom Flughafen Olbia ab. Am 18.5 um 10 Uhr geht die Fähre von Livorno nach Olbia, bis zum Ziel nach Arbatax sind es noch weitere zwei bis drei Stunden. Ankunft beim Hotel Club Saracemo ca 20 Uhr. Ich habe ein Doppelzimmer mit zwei Einzelbetten gebucht, wer nicht Schnarcht ist willkommen. HP incl. Getränke für 580,-€, Direktbuchung. Es besteht aber auf dem Cämpingplatz noch die Möglichkeit Hütten zu Mieten. Muss jeder selbst wissen. Tagestouren( Geführt vom TomTom) zwischen 250 und 350km, wir bewegen uns Flott, keine Anfänger oder Chopperfahrer. Bitte nur mit kurz angefahrene Reifen starten, der Reifenverschleiß ist nicht zu unterschätzen. Technisch sollte alles i.O. sein. Ich habe ausreichend Werkzeug an Bord, das wirklich nur im Notfall Verwendung findet. Rückfahrt ist am 25.05.2020, Ankunft in Norddeutschland am Abend des 27.5.2020 Würde mich freuen, von euch zu lesen :yahoo: . Gruß Mark

  • Hallo Mark, Arbatax/Tortoli als Startpunkt bedeutet Kurve an Kurve. Dabei sind 350 km geplante Strecke schon ambitioniert! Selbst die Lederärsche unter uns haben bei 280 km genug gehabt. Wärend Du im Alpenraum mal Kurve, Kurve, Gerade hast, ist Sardinien Kurve, Kurve, Kurve, Kurve, Kurve, Kurve, Kurve, Kurve, usw. Dadurch hast Du eine niedrige Durchschittsgeschwindigkeit. Mein Rat, Touren zwischen 220 und max. 280 km planen.

    Servus, Bernhard

    Das Leben ist zu kurz für später! :)

  • Hallo Mark, lese gerade:

    Bitte nur mit kurz angefahrene Reifen starten, der Reifenverschleiß ist nicht zu unterschätzen.

    dazu kann ich dir nur raten den Reifenwechsel auf Sardinien zu machen. Es gibt ein Reifenhändler in Tortoli (Arbatax) Sasso Gomme Via Monsignor Virgilio, 114, 08048 Tortolì alle 2 Reifen... egal welche Marke... kosten ink. Reifenmontage 280€ Wenn die Reifen auf Lager sind dann ist oft schon am nächten Tag Termin zum wechseln... nur wenn die Reifen bestellt werden müssen (import vom Festland) kanns schon zwei od drei Tage dauern. Ist nur ne Empfehlung von mir.... Viel Spass auf Sardinien und fahr die SS125 von Olbia nach Arbatax... geilste Strasse auf der Insel.. Gruß -aze-

    Lieber 19 Uhr zu Hause als um 18 Uhr im Krankenhaus liegen.

  • Wird sicher ein genialer Urlaub werden. Der Club ist toll, waren wir letztes Jahr. Bei den Kilometern pro Tag kann ich Thor nur beipflichten. 350 sind ambitioniert. Du brauchst stets ein hohes Konzentrationslevel, denn auch bei vielen genialen Straßen hast du unvermittelt fette Schlaglöcher auf der Straße, genauso wie größere Steine oder sogar Tiere (Kühe, Schafe etc.) hinter der Kurve. Macht lieber weniger km, habt ihr mehr Spaß. Und davon ab: Nicht nur die Straßen, sondern auch die Landschaft ist toll.

    meep meep

  • [quote quote=516927]Ich glaube wirklich, das ist die falsche Stelle im Forum. Schließlich ist es keine Tagestour. Lies doch nochmal den ersten Post in diesem Themenbereich ‘Bitte lesen bevor…’

    Zitat [/quote] Ich geb mal Starthilfe und habs ins richtige Forum geschubst :whistle: PS: Sardinien ist ein Traum .... *hach.... Fernweh bekomm*

  • Hallo, danke für eure Antworten. Es war die Rede von 250 bis 350km, wenn ich abends nach 250km super Glücklich bin ist auch alles gut. Dir leibe Fee ein großen Dank für die Umplazierung :good: . Ich mach das einfach viel zu selten, aber ich gelobe Besserung und lese den erste Post zwei mal. Gruß Mark B-)

  • Hallo Mark ,


    danke für das tolle Angebot :thumbup:, paßt mir sehr gut ( besser geht es eigentlich garnicht :) ) in meine Urlaubsplanung , wie bereits am Telefon gesagt würde ich aber nur die Hinpassage in Anspruch nehmen wollen und von Sardinien im ganz goßen Bogen wieder nach Hamburg zurück fahren , falls sich da noch jemand anschließen möchte, meine Rücktour ist aber nicht genau geplant , nur in groben Zügen , muß nur am 8.6. wieder arbeiten .

    Kannst du mir noch das Hotel zukommen lasen , da ich nicht garantieren kann das ich schnarchfrei bin ;)

  • Hallo Leute,

    aufgrund der Corona Pandemie ist es derzeit überhaupt nicht möglich als Tourist nach Italien einzureisen. Lt. dem Auswärtigen Amt ist es bis zum 3.5.2020 nicht möglich. Wie es danach aussieht weis ich nicht. Da an Ostern die magische Grenze von 30 Tagen war habe ich alle Hotels in Italien Storniert. Alle Hotelier haben innerhalb 24 Std sich gemeldet. Das Angeld wurde promt zurück überwiesen. Das Hotel Club Saraceno hat angeboten das Angeld +15% für 2021 zu behalten. Ich habe angenommen. Nur die Engländer, das Portal Direct ferries, sind mit der Corona Pandemie masiv überfordert. Somit werde ich dort auch nie wieder buchen, auf diese Erfahrung kann ich gut verzichten.

    Danke an alle für die Tipps.

    Gruß

    Mark

  • blaubikerbmw

    Hat den Titel des Themas von „27283 Verden (16.05.2020): Sardinien Mai 2020“ zu „"Storniert" 27283 Verden (16.05.2020): Sardinien Mai 2020“ geändert.
  • Hallo Leute,

    aufgrund der Corona Pandemie ist es derzeit überhaupt nicht möglich als Tourist nach Italien einzureisen. Lt. dem Auswärtigen Amt ist es bis zum 3.5.2020 nicht möglich. Wie es danach aussieht weis ich nicht. Da an Ostern die magische Grenze von 30 Tagen war habe ich alle Hotels in Italien Storniert. Alle Hotelier haben innerhalb 24 Std sich gemeldet. Das Angeld wurde promt zurück überwiesen. Das Hotel Club Saraceno hat angeboten das Angeld +15% für 2021 zu behalten. Ich habe angenommen. Nur die Engländer, das Portal Direct ferries, sind mit der Corona Pandemie masiv überfordert. Somit werde ich dort auch nie wieder buchen, auf diese Erfahrung kann ich gut verzichten.

    Danke an alle für die Tipps.

    Gruß

    Mark

    Hallo Mark

    Kannst du mir bitte mal schreiben, was es für Probleme mit Direct Ferries gab? Ich muss da auch noch meine Überfahrt zum 21.5. stornieren. Danke im Vorraus.

  • Hallo Armin,

    derzeit ist es sehr schwer auf der Homepage von Direct ferries anzumelden. Du kannst nur stonieren, wenn Du angemeldet bis. Es geht weder Telefon in Berlin noch per email. In London sind die auch alle im Homeoffice.

    Viel Glück.

    Gruß

    Mark

  • Moin, über die Homepage konnten wir auch nicht stornieren. Login über die Referenznummer hat nicht funktioniert. Blieb also nur die Option es per Mail zu versuchen. Es hat dann zwar etwas gedauert, aber die Tickets wurden problemlos in Gutscheine umgewandelt ....gültig bis Ende 2021.

    Die Mail habe ich, unter Angabe der Referenzmummern, an de@directferries.com geschickt.


    Hoffe mein Kommentar ist hilfreich für euch ;)

  • Hallo

    Ich habe auch schon mehrfach Mails geschickt. Bis jetzt aber noch keine Antwort erhalten. Ich möchte aber keinen Gutschein sondern mein Geld zurück. Mit so einer Firma, die so mit Ihren Kunden umgeht, will ich keine Geschäfte machen. Sich einfach tot stellen und alles abschalten, geht garnicht. Und auf Grund der weltweite Reisewarnung steht mir eine Stornierung zu. Gr. Armin

  • Bist Du dir da sicher ? Ist ja kein deutscher Anbieter der deutschem Recht unterliegt !

    Ich hoffe doch. Denn eigentlich darf ich ja zu touristischen Zwecken mein Bundesland gar nicht verlassen. Und somit kann ich die Fähre nicht erreichen. Ich werde wohl mal einen Anwalt konsultieren müssen. Gr Armin

  • Wir hatten Fährtermine 23.5. und 1.6 .

    Und hatten nur mit der Option gebucht (agb) ggf umbuchen zu können (keine Erstattung) .


    Im März kam im Abstand von 5 Tagen mehrer rundmail (nicht darauf zu antworten) dass alle Buchungen für die Zeit des lockdown des reisedatums entsprechender Reihenfolge abgearbeitet werden .

    Das aber aufgrund des hohen Aufkommens keine telefonische Auskunft gegeben wird .

    Dort wurde jedesmal auf besagt Mailadresse verwiesen .

    Danach o.g. Mailadresse angeschrieben , kam 24 . 4 . der Gutschein .


    Angesichts der Masse die der Anbieter da abarbeiten muss und er nur Vermittler ist .. natürlich auf Infos der Fährgesellschaften Angewiesen ist ... finde ich das eine angemessene Kundenbetreuung .(Zumal er ja der günstigste Anbieter war/ist )

  • Ich hoffe doch. Denn eigentlich darf ich ja zu touristischen Zwecken mein Bundesland gar nicht verlassen. Und somit kann ich die Fähre nicht erreichen. Ich werde wohl mal einen Anwalt konsultieren müssen. Gr Armin

    Hoffen ist nicht wissen , es zählen die AGBs des Anbieters und die unterliegen nicht dem deutschen Recht . Hast du dir mal die Mühe gemacht , wo der Gerichtsstand deines Anbieters ist ?

    Falls du keine Rechtsschutzversicherung für so einen Fall hast , würde ich dir einen Anruf bei deiner zuständigen Verbraucherzentrale empfehlen , die bieten eine (kostenpflichtige ) Rechtsberatung am Telefon an ( kosten 2€/min) ist günstiger und schneller wie einen Anwalt zu konsultieren .

  • Ich hoffe doch. Denn eigentlich darf ich ja zu touristischen Zwecken mein Bundesland gar nicht verlassen. Und somit kann ich die Fähre nicht erreichen. Ich werde wohl mal einen Anwalt konsultieren müssen. Gr Armin

    Anwalt 🤔......

    Bist du dir sicher , dass du keine der mehreren rundmails erhalten hast ???

    Dort wurde ja die Vorgehensweise beschrieben , die bei uns PROBLEMLOS funktioniert hat .... natürlich auch mit drei Wochen Wartezeit , von Mail bis Gutschein .

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!