Standgeräusch unter 96 db sonst Fahrverbot in Tirol.

  • Toleranz.. Da hast du Recht. Und gegen ein nächtliches Tempolimit hätte ich auch nichts einzuwenden :)

  • Gestern war ein Leserbrief in der Nürtinger Zeitung. Eine Dame fühlte sich durch Fahrradfahrer im Wald gefährdet. Sie hatte ihren Brief überschrieben mit dem Titel „Lebensgefahr im Wald durch Kamikaze-Biker“ und wollte Nummernschilder für Fahrräder einführen. In der selben Ausgabe forderte eine andere Dame vehement einen neuen Blitzer im Nachbardorf.


    Ich denke, das zeigt die Denkrichtung der Leute auf, die die öffentliche Diskussion bestimmen. Für die wird es niemals genügend Verbote geben. Völlig unabhängig davon, wie sehr wir uns auch immer bemühen - Toleranz können wir von ihnen nicht erwarten.

  • Ich sehe zwei gravierende Probleme.

    Erstens: Uns geht's zu gut. Dadurch kommen immer mehr auf dumme Ideen. U. a. dem Anderen alles mögliche neiden, und in der Konsequenz das Störfeuer initiieren.

    Zweitens: Durch was auch immer (alternative Erziehung?) steht das "ich" immer mehr im Vordergrund, der Andere ist egal. Die Menge an Egoisten wird immer größer. Wie kann es sonst sein, daß Leute mit Handys Unfälle filmen, DB-Eater ausgebaut werden, Leute in Not einfach liegen gelassen werden.

    Rücksichtnahme auf Andere? Mitdenken? Fehlanzeige. Das gilt auch für uns beim Rausbeschleunigen aus Ortschaften. Das muß nicht im 2. bis 100 sein, das geht auch in höheren Gängen und nicht mit Vollgas. Wir heißen ja nicht Dr. Kimble und sind auf der Flucht.


    Hat jeder selbst in der Hand. Und mit ein bißchen mehr Selbstreflektion wäre das Problem sicher nicht mehr erwähnenswert.

    Die Motzkis wirds leider immer geben. Die Kunst ist, sie alle 4 Jahre beim setzen des Kreuzchens zu ignorieren...

    meep meep

  • Gestern war ein Leserbrief in der Nürtinger Zeitung. Eine Dame fühlte sich durch Fahrradfahrer im Wald gefährdet. Sie hatte ihren Brief überschrieben mit dem Titel „Lebensgefahr im Wald durch Kamikaze-Biker“ und wollte Nummernschilder für Fahrräder einführen. In der selben Ausgabe forderte eine andere Dame vehement einen neuen Blitzer im Nachbardorf.


    Ich denke, das zeigt die Denkrichtung der Leute auf, die die öffentliche Diskussion bestimmen. Für die wird es niemals genügend Verbote geben. Völlig unabhängig davon, wie sehr wir uns auch immer bemühen - Toleranz können wir von ihnen nicht erwarten.

    Es muss ihnen doch verdammt langweilig sein.....

  • ..........Das gilt auch für uns beim Rausbeschleunigen aus Ortschaften. Das muß nicht im 2. bis 100 sein, das geht auch in höheren Gängen und nicht mit Vollgas. Wir heißen ja nicht Dr. Kimble und sind auf der Flucht.


    Hat jeder selbst in der Hand. Und mit ein bißchen mehr Selbstreflektion wäre das Problem sicher nicht mehr erwähnenswert.

    Für mich wäre da , nach wie vor, die Lösung .... die leiseren Mopeds .

    Damit wäre beiden Seiten gedient .


    (Ok, ok ...... es fallen die Geltungsbedürftigen hinten runter die sich am Sound des Mopeds aufgeilen ,

    und durch extrem lärmintensiver Fahrweise auf sich aufmerksam machen müssen .. schaut her , ich hab den größten)


    Wenn nun alle !schon bestehenden! Streckenverbote für Motorradfahrer,

    Geschwindigkeitsbeschränkung und Durchfahrtsverbote, dahingehend geändert werden dass diese nur für Motorräder oberhalb einer bestimmten lärmemission gilt , aber für leisere wieder erlaubt wird .... also einen Vorteil für Bauart bedingt leise Motorräder , würde vermutlich bei den Herstellern und Käufern ein Umdenken einsetzen .


    Diese wäre mal ein Anreize für „gutes“ , die im Gegensatz zu den Anreizen durch subvention (e-Mobilität) dem Steuerzahler keine Pfennig kosten würde .

  • Für mich wäre da , nach wie vor, die Lösung .... die leiseren Mopeds .

    Damit wäre beiden Seiten gedient .


    (Ok, ok ...... es fallen die Geltungsbedürftigen hinten runter die sich am Sound des Mopeds aufgeilen ,

    und durch extrem lärmintensiver Fahrweise auf sich aufmerksam machen müssen .. schaut her , ich hab den größten)

    Also, ich habe auch Spaß an der Beschleunigung und einem schönen Sound.

    Genau das meinte ich mit, nicht jeder empfindet laut als laut.

    Aber aufgegeilt hab ich mich daran noch nie, auch möchte ich nicht in dem Sinne auf mich aufmerksam machen, hey, ich hab den größten....

    Nein, mein Moped ist Gesetztkonform , wenn man das so ausdrücken kann.

    Und jetzt soll ich nicht fahren dürfen ?

    Und wer entscheidet das ? Du nicht.

    PS: mit den leiseren Mopeds gebe ich dir Recht

  • Nein, mein Moped ist Gesetztkonform , wenn man das so ausdrücken kann.

    Und jetzt soll ich nicht fahren dürfen ?

    Und wer entscheidet das ? Du nicht.

    Tweety

    Lies bitte was ich geschrieben habe !!!!


    Mein Beitrag bezog sich NICHT auf „etwas verbieten „ !!!!!!!!!!!!


    Ich schrieb : wenn alle. !!!! Schon bestehenden!!! Streckenverbote für Motorradfahrer ........wieder für .... erlaubt werden .

  • Ja, der Sound... schwere Sache. Einen schönen Sound mag ich auch. Aber nicht kreischend, sondern eher bassig.

    Meine FJR war unauffällig, eher in Richtung langweilig. War okay, paßte zum Wohnzimmer-Ambiente.

    Meine K mit dem Akrapovic ist so, wie ich es liebe: Präsent, bassig, aber nicht aufdringlich. Oben heraus zwar auch ordentlich, aber da bin ich extrem selten. Ein Vorteil der 1300 Kubik.

    Aktuelle Bikes vom Schlage einer S1000 XR oder RR... Grenzwertig, mir schon zu laut. Ich hatte mal ne Leih-RR mit MiVV-Auspuff... ging gar nicht. So laut, daß mir sämtliche Ortsdurchfahrten echt peinlich waren. Dazu noch das Gesprozzel im Schiebebetrieb. War nachher so genervt, daß ich meine Frau hab fahren lassen. Die paßte mit ihren 1,63 ohnehin besser drauf. ^^


    Fakt ist: Die Hersteller müssen die Krawall-Liebhaber aus der Zielgruppe rausnehmen, die Zubehör-Industrie genauso.

    Und durch mehr Kontrollen muß die Minderheit der dB-Eater-Demenzler und Pseudo-Rossis zur Raison gebracht werden.

    meep meep

  • rudiratlos

    Und ich bin nur auf einen bestimmten Teil deiner Aussage eingegangen, grade weil ich nicht wissen kann was für dich laut ist.

    Und wir doch bestimmt alle gern mal am Gas drehen....oder ?

    Da beschreibt Roadrunner das ganz gut mit dem Sound.

    Aber auch der uns angenehme bassige Sound kann für andere als unangenehm empfunden werden.

    Verbieten habe ich auch nicht geschrieben, sondern entscheiden.

    Das ist für mich ein großer Unterschied.

    Und ja, in gewissen Regionen darf ich jetzt nicht mehr fahren.....( was nix mit dir zu tun hat)

    Hoffe, wir sind wieder gut ;)

  • Tweety

    Natürlich sind wir gut .... da besteht doch kein Zweifel .


    Ich mag Leute die eine klare Position haben und vertreten .

    (Streitkultur bedeutet über ein Thema (auch leidenschaftlich) zu diskutieren, auch mal überspitzte Darstellungen .... aber/und beim Thema bleiben ! Zum Schluss dürfen auch durchaus unterschiedliche Ansichten stehen bleiben . Aber auf keinen Fall unterschiedliche Ansicht in einem , auf andere persönliche Bereiche übertragen )


    Es geht auch nicht vorrangig darum was für den einzelnen/dir/mir zu laut ist.

    Vielmehr scheint es vielen Außenstehenden zu laut , was sich durch vermehrte streckenverbote und Gesetzesinitiativen zeigt .


    Und jaaaa .... seeehr gern am Gas drehen !!!!

    Und jaaaa ... gelegentlich treibt mir der Sound beim beschleunigen auch ein breites grinsen ins Gesicht , Oder aber beim starkem abbremsen vor Kurven und damit einhergehendes runterschalten mit quickshifter ... was da nach hinten raus aus dem Rohr tönt ist schon zum Zunge schnalzen .


    Jedoch nervt mich der monotone laute Lärm auf langen Touren des Öfteren .

    Zum anderen hab ich schon auch Gedanken an die Anwohner , wenn ich so laut unterwegs bin . Ich würde auf den Lärm zugunsten der Anwohner verzichten , wenn es denn Etwas leiseres für mein Moped geben würde.

    (Und wieder mehr strecken freigegeben werden)


    Ich könnte mir auch vorstellen , dass die Sounddesigner der Hersteller durchaus in der Lage sind , den Sound für den Fahrer zu erhalten und gleichzeitig nach hinten raus leiser zu werden . (Und da sind wir dann bei dem von dir zitierten Absatz , dass diejenigen hinten runter fallen, denen es um die Aussenwirkung geht)


    Nachtrag : nein! ich bin nicht vorrangig laut unterwegs ..... aber eben gelegentlich ...genieße ich es , ein leistungsstarkes Moped zu haben , und dabei ist es eben mangels Alternative , laut .

    Einmal editiert, zuletzt von rudiratlos ()

  • Wenn ich alles eliminieren dürfte,

    was ich als zu laut empfinde ......

    - der Dackel, der nebenan inner Dauerschleife kläfft

    - die keifende Alte vom Nachbarn

    - die Müllabfuhr morgens um 6

    - halt alle „lauten Idioten“ .....

    Hui, wat wäre die Welt dann schön,

    weil eben total leer.

    Und die E-Bikes incl E-Autos direkt mit.

    Tu ich mich immer so erschrecken,

    weil so leise.

    Regt mich auch auf ....

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!