Bin ich jetzt auch ein Raser?

  • Die L535, eine Landstrasse in meiner Nähe die ich schon sehr oft gefahren bin.


    Artikel in der Rhein.Neckar.Zeitung, Überschrift:


    Ist das die gefährlichste Strecke der Region?


    Es wurde von Unfallhäufung berichtet.

    Konkret von 4 Unfällen mit einem Toten, 3 Schwer- und 2 Leichtverletzten.

    3 mal PKW( dort auch der Tote) 1 mal Motorrad


    Kurz darauf entdeckte ich in derselben Zeitung einen Bericht über eine Polizeikontrolle.


    Es wurde wieder Bezug genommen auf die oben erwähnten 4 Unfälle.

    Zitat Polizeisprecher Mannheim Dieter Klumpp:


    "Die Unfallauswertung haben wir zum Anlass für verstärkte Kontrollen genommen"


    Erstaunt war ich das im Bericht von Motorradkontrollen die Rede war.

    Warum nach 3 PKW Unfällen eine Motorradkontrolle????


    Neugierig geworden hab ich beide Berichte erneut gelesen.


    Es ging natürlich auch um Lärm.


    Zeitung:


    "....meldete sich eine( in Zahlen 1) Anwohnerin bei der RNZ. Immer wieder würden die gleichen Biker – und verstärkt auch sogenannte Autoposer – auf der L 535 ihre Runden drehen.


    Zitat Polizeisprecher:

    "Es kann nicht sein, dass die Bürger dort stundenlang einen Höllenlärm ertragen müssen, weil Motorradfahrer dort die Ruhe stören" als zusätzliche Begründung für die Kontrolle.


    Interessante Interpretation der Polizei,aber gut.

    Geht ja eigentlich ums rasen.


    Die Artikel erwähnten das in den vergangenen 4 Jahren, also 2016-2019 die Unfälle 3,5 pro Jahr betrugen.

    Das genügte um 2017 eine Begrenzung auf 70 aufzustellen.

    Komisch....der Schnitt blieb bis 2019 trotzdem bei 3,5 Unfälle pro Jahr

    Und dieses Jahr dann schon 4 im ersten Halbjahr.

    Hatten die Unfälle vllt gar nichts mit der Geschwindigkeit zu tun?


    Wie auch immer.....Ergebniss der Kontrolle

    5 Fahrverbote und 23 Strafzettel für Motorradfahrer wegen zu schnell.

    Der schnellste 105 Km/h.


    Polizeisprecher: "Hier ist kein Raum, wo gerast werden kann"


    Also:

    Wir haben hier eine Strecke auf der mindestens 30 Jahre lang 100km/h erlaubt war

    2017 auf 70 begrenzt wurde wegen 3,5 Unfälle im Jahr,

    Die Begrenzung hatte keinerlei Auswirkung auf das Unfallgeschen,das offenbar andere Gründe hat. Blieb aber natürlich dennoch in Kraft.

    Bei der Kontrolle der schnellste 105.


    Natürlich sind die Fahrer selber Schuld.....hätten ja 70 fahren können.


    Aber mich beschleicht ein eigenartiges Gefühl, wenn hier 28 Motorradfahrer für ein Verhalten bestraft werden das bis vor kurzem noch völlig normal war.

    2016 hätte kein einziger einen Strafzettel bekommen.

    Und jetzt muss man sich sogar noch von der Polizei als Raser beschimpfen lassen.


    Da ich diese Strecke jahrelang auch gefahren bin,Gerade mit 100km/h Kurven langsamer.....wie man halt so fährt , also genauso wie die oben erwähnten 28 Raser, stell ich mir grade die Frage:

    War ich 20 Jahre lang ein Raser?

    Oder hat man auf einer Strecke wo es keine Raser gab durch eine nutzlose Begrenzung dafür gesorgt daß man auch welche hat?



    P.S: 10 Maschinen wurden beanstandet einige davon wegen Veränderung Abgasanlage.

    Die tun mir nicht leid.


    Interessant fand ich auch das 1100 Fahrzeuge in 4,5 Stunden gezählt wurden davon nur 120 Motorräder

  • Durch Diskussionen, "Aspekte" und was weiß ich nicht was, wird man das Programm der Regierung, nämlich den Individualverkehr zusammenzustreichen, nicht aufhalten können.

    Motorräder können noch so leise werden.

    Die Fahrer können sich noch so sehr zusammenreißen.

    Es wird nichts helfen, die werden das so, oder so durchziehen.


    Aus meiner Sicht kann das nur in der Wahlkabine sicher gelöst werden.

    Würde aufgrund der derzeitigen Entwicklungen, die AFD 10 % dazugewinnen, würde denen der Allerwerteste dermaßen auf Grundeis gehen, dass dieser Spuk wohl von heute auf morgen vorbei wäre.

    Einfacher geht's nicht.

  • Dieser AfD-Kack erinnert schon ein bisschen an den „Rattenfänger von Hameln“ .....

    Gibt nix geschenkt.

    Nirgendwo.

    Auch bei der „Alternativen für Deutschland“ nicht .......

  • Dieser AfD-Kack erinnert schon ein bisschen an den „Rattenfänger von Hameln“ .....

    Gibt nix geschenkt.

    Nirgendwo.

    Auch bei der „Alternativen für Deutschland“ nicht .......

    Da geht es dir ja noch richtig gut!


    Mich erinnert das an ganz was anderes ........

  • Motorisierter Individualverkehr wird nicht abgeschafft - dazu haben wir viel zu viele Leute, die irgendwie zur Arbeit müssen und das nicht jeden Tag mit Öffi oder Fahrrad schaffen. Einkaufen ist auch kaum mehr zu Fuß machbar, da Tante Emma tot ist.


    Die Verkehrsdichte würde signifikant profitieren, wenn mehr Leute von der Dose auf ein Zweirad umsteigen würden... und Darwin hätte dann auch seinen Spaß.

    Wenn man noch nicht angekommen ist, ist man noch unterwegs.

  • Dieser AfD-Kack erinnert schon ein bisschen an den „Rattenfänger von Hameln“ .....

    Gibt nix geschenkt.

    Nirgendwo.

    Auch bei der „Alternativen für Deutschland“ nicht .......

    Man darf nicht immer alles nur schwarz/weiß sehen.

    Sieh sie als notwendiges Übel an, welches uns vor den Grünen und Fahrverboten schützt.

    Die Grünen sind auch nur Rattenfänger.

  • Man darf nicht immer alles nur schwarz/weiß sehen.

    Sieh sie als notwendiges Übel an, welches uns vor den Grünen und Fahrverboten schützt.

    Die Grünen sind auch nur Rattenfänger.


    Teil des notwendigen Übels sind dann aber auch, um nur ein paar zu nennen:


    Ende des Euros - das wäre die dritte Währungsreform für mich mit zu erwartender 2:1-Entwertung (wenns gut läuft).

    Austritt aus der EU - schauen wir mal, wie das in UK läuft

    Wiedereinführung der Wehrpflicht - jeder mit Kindern wird das nicht wollen

    Abtreibung ist laut AfD kein Menschenrecht - ohne Worte...

    Streichung diverser Umweltschutzgesetze (EEG, EnEV, EEWärmeG)


    Die AfD ist genauso wenig eine Alternative, wie die anderen Parteien. Jeder hat irgendwo Mist im Programm, aber den anderen fehlt die offensichtlich rechte Gesinnung, deshalb ist und bleibt die AfD für mich unwähl- und ununterstützbar.

    Motorräder sind überlebenswichtig!

    Dinosaurier hatten keine und ZACK: ausgestorben. ;)

  • Traurig wie aus meinem Ausgangspost mit einer einzigen Antwort erneut eine AFD-Diskussion geworden ist.

    Und bevor der Eindruck entsteht ich hätte damit etwas zu tun oder es gar iniziiert, möchte ich eindeutig klarstellen:


    Mein Beitrag ist völlig unpolitisch und ich wollte damit lediglich auf eine ,aus meiner Sicht , fragwürdige Einstellung der Mannheimer Polizei gegenüber Motorradfahrer, zu hinterfragende Praxis von Geschwindigkeitsbeschränkungen und die Bedeutung und sachfremde Benutzung des Begriffes "Raser" hinweisen.

    Mit allem folgenden , insbesondere dem Aufruf AFD zu wählen, möchte ich ausdrücklich NICHT in Verbindung gebracht werden

  • gs.a-tourer


    Da kann ich Dir nicht widersprechen.

    Die Grünen kannst genauso inne Tonne treten.


    Und „Fahrverbote“ für Mopeds erledigen sich genauso wie Maud für PKWs,

    und Dieselfahrverbote in Städten.

    Wählerfang ..... den frustrierten, Corona-gebeutelten armen Bürger

    Willkommen in der Bananenrepublik Deutschland

  • Ich sehe es mal ganz einfach so:

    Jeder Politiker braucht seine Daseinsberechtigung und möchte auch wieder gewählt werden. Also muss er was tun. Ob mit Sinn oder Unsinn spielt keine grosse Rolle.

    Wenn sich nun einige Bürger über Lärm beklagen, dann ist das doch ein

    willkommenr Anlass tätig zu werden.

    Flüglärm, Zuglärm,Laubbläserlärm etc. kann man nicht viel machen also

    erklärt man die Motorradfahrer und Autofahrer zu Gegnern gegen die vorgegangen werden muß. Und wenn sich keiner wegen Lärm beklagt dann nimmt man eben eine krasse Unfallstatistik als Grund.


    Auch noch Geld dabei verdienen; sehr willkommen bei den klammen Kassen. Also geschwindigkeit runter und kontrollieren.

    Das geht dann mitunter so weit das beispielsweise von 70 auf 50 reduziert wird ohne dabei an die "Grüne Welle" zu denken.

    Also schönes rumstehen an fast jeder Ampel. Ist ja nicht so schlimm.

    Es macht ja schliesslich jeder seinen Motor aus wenn rot ist.


    Leute, wundert euch über nix mehr. Da rauchen zig hundert Köpfe und suchen nach Möglichkeiten Geld zu ziehen und die Mopeds von der Strasse zu bekommen.

    Wehe uns Mopedfahrern wenn Grün mal richtig was zu sagen hat!

  • Hey Martin,

    ich kann deinen Unmut verstehen.

    Bei uns im Lautertal dürfen nach jedem Ort die Motorradfahrer an Wochenenden und Feiertagen ca 150 Meter nur 50 fahren. Das gilt aber nur für Motorradfahrer. Die Autofahrer werden so zum Überholen verleitet. Das interessiert aber niemanden....

    Im Winter kommen die Schilder weg und im Frühjahr wieder hin. Bisher im April, wegen Corona ? dieses Jahr im Mai.
    In meinen Augen nur Geldmacherei....

  • sehr gut Martin.. aber hier im Forum wird jeder Beitrag "zerlegt" und in eine völlig andere Richtung gedreht...


    was soll es .. ich zähle mich dann wohl auch zu den "Rasern" ;)

    Gruss vom Tom ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Camel ()

  • Hab ich mich ja schon öfters zu ausgelassen.

    Politiker haben ein erhöhtes Geltungsbedürfnis. Und sie wollen immer was tolles machen.

    Also eigentlich ist es ihnen egal, sie wollen eigentlich nur publikumswirksam gut dastehen um das Ego zu bauchpinseln.

    So ein 0-Tote/ 0-Unfälle Ding ist was ganz Tolles. Man kann sich wahnsinnig gut profilieren und als den großen Retter inszenieren.

    Also orientiert man sich an den Unglücksraben (man könnte auch Deppen sagen) und stuft alle auf dieses Niveau herunter. Problem nach außen gelöst.


    Sinngemäß könnte man auch alle Schulzweige abschaffen und und jeden auf die Walldorfschule schicken. Singen und klatschen können schließlich alle ohne Mißerfolg.


    Unser aktuelles Problem ist, daß immer mehr dieser Deppen nicht nur die Straße, sondern auch die Politik bevölkern. Und dann kommt es zu diesen Maßnahmen....

    Ich kann den TE verstehen. Wir haben hier auch so eine Strecke. Ehemals 100, die gut und spaßig fahrbar war. Nun 70. Fährt man "normal", ist man mit einem Mal Raser - und aktuell seinen Lappen los.


    Man kann nur hoffen (und mit der Wahl beeinflussen), daß Sinn und Verstand öfters wieder in die Kommunen Einzug halten...

    meep meep

  • Ich kann den TE verstehen. Wir haben hier auch so eine Strecke. Ehemals 100, die gut und spaßig fahrbar war. Nun 70. Fährt man "normal", ist man mit einem Mal Raser - und aktuell seinen Lappen los.

    Mein Reden! Es geht immer gleich auf diese 70 oder 30 runter, als ob die graden Zahlen verboten wären. :S

    Früher gab es viele Landstraßenstücke mit 80, in den Kurorten schon ganz früh 40. Geht heute nicht mehr, das muß runter auf 30.


    Man kann nur hoffen (und mit der Wahl beeinflussen), daß Sinn und Verstand öfters wieder in die Kommunen Einzug halten...

    Ich glaube, das können wir getrost vergessen. Man muß ja schon hochgradig dankbar sein, wenn der Irrsinn mit 21km/h-Führerschein weg wieder gelockert wird.


    Niemand wird sich den Schuh anziehen und ein Tempolimit wieder lockern. Dann wird er als Raserfreund hingestellt, das macht keiner.


    Siehe auch die Entwicklung in Frankreich. Jahrzehntelang 90 auf der Landstraße, das konnte man ein wenig überziehen und war dann -in den Vogesen z.B.- flott unterwegs. Jetzt nur noch 80. Und die Fragen kamen natürlich auch hierzulande sofort, warum wir das nicht auch machen! =O

    Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher!

  • Ich kann es fast noch fühlen was ich dachte, wenn vor etwa 30 Jahren jemand sagte "früher war alles anders/besser".

    Heute sind wir selber so....schon mal jemand aufgefallen ?
    Lasst euch nicht erwischen wenn ihr Spaß habt.....

  • Was ich ganz erstaunlich finde....

    323 Zugriffe auf dieses Thema zum jetzigen Zeitpunkt , und so wenig Meinungen?

    Warum ist das so ?

    Das macht doch ein Motorradforum lebendig !
    Wer hat welche Meinung zu dem Thema ?

    Mich würde das interessieren !

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!