Trentino erlässt Geschwindigkeitsbegrenzungen für Pässe

  • Das ist schon ziemlicher Mist und es sein einige Strecken dabei, die wir bei unserem jährlichen Warm-up immer gefahren sind. Mit 50 oder 60 macht das keinen Spaß mehr. Manche tun schon etwas weh finde ich. Gerade Monte Bondone und Manchen. Und gerade wenn nur Motorräder langsamer fahren müssen macht mich das ziemlich wütend ...

    Sollte ich es schaffen, mein Italien dieses Jahr noch nachzuholen werde ich mir vorher genau überlegen, wo es hin gehen soll... Gleiches gilt dann wohl für weitere Urlaube..

  • Markus mach dir keine Hoffnung auf Besserung,

    das wird eher schlimmer werden.

    Die Alpenregion will Motorradfahrer nicht mehr.

    Die Hoteliers werden zwar meckern aber keiner wird hinhören. Und ausweichen in andere Regionen wird zur Folge haben das dort auch kurzfristig Einschränkungen erlassen werden.

  • Leider eine weiterere Auswirkung jahrelanger Antimotorradpolitik.


    Auszug aus Südtiroler Tageszeitung aus März 2017:


    Durch die Sensibilisierungskampagne „No credit“ sollen die Verkehrsteilnehmer zu sicherem und vernünftigem Fahren angeregt werden. Der Fokus liegt dabei auf Motorradfahrern

    Baumaßnahmen, strenge Regeln und Strafen seien Mittel hin zu mehr Sicherheit betonte der Landesrat

    Die Freiwilligen Feuerwehren seien im Jahr bei etwa 1.000 Verkehrsunfällen im Einsatz, darunter an die 50 bis 60 Unfälle, in die Motorräder verwickelt seien

    Im vorigen Jahr habe es im Trentino 11 tödliche Motorradunfälle gegeben, 2003 waren es 16 und 2001 noch 51



    Schon klar:

    Bei einem Rückgang der Toten um 78%(2001) bzw 32% (2003)

    und einer Unfallbeteiligung von 6 % an schweren Unfällen

    muß man natürlich die Motorradfahrer in den Fokus nehmen.:cursing:


    Da dieser Bericht schon 3 Jahre alt ist, kann wohl von konsequenter Antimotorradpolitik gesprochen werden.


    Da ich dort eigentlich nie fahre bin ich zwar nicht unmittelbar betroffen,aber ich befürchte solange Europaweit "Vision Zero"

    weiterhin verfolgt wird, hat es jede Region die gegen Motorradfahrer vorgehen will sehr einfach und wird den Tiroler und Südtiroler Beispielen folgen.


    Ich befürchte wir erleben gerade erst den Anfang der Einschränkungen.


    Ich hoffe inständig das ich mich irre.

  • Also, heute über Brenner und Jaufenpass, frei, also 90, allerdings n paar lästige Baustellen. Bin auch morgen gespannt. Bisher kann ich nicht meckern

    Der Jaufenpass liegt ja auch in Südtirol, Trentino beginnt erst ca. Höhe Bozen.

    Servus, Bernhard

    Das Leben ist zu kurz für später! :)

  • Hallo KaTi 1290,

    Achtung das ist eine schriftliche Anordnung. Wie bei uns eine Verordnung. Kann sein, daß man keine Schilder aufstellt oder noch nicht aufgestellt hat. Also Vorsicht walten lassen.

    Gruß Dietmar

  • Hallo KaTi 1290,

    Achtung das ist eine schriftliche Anordnung. Wie bei uns eine Verordnung. Kann sein, daß man keine Schilder aufstellt oder noch nicht aufgestellt hat. Also Vorsicht walten lassen.

    Gruß Dietmar

    Also beim besten Willen, das glaube ich nicht. Es kann doch nicht jeder sämtliche Verordnungen kennen, von wo bis wo welches Limit herrscht!

    Ohne Schild ist auch nix.

    Davon ab halte ich diese Gießkannen-Verbote auch für sinnfrei. Und den Mendel mit 60... ;(

    meep meep

  • Also, da nur ne feste Station blitzen kann, würde da womöglich wie bei uns n Auto oder so stehen. Und entgegenkommenden Möppifahrer fuchteln auch zur Warnung meist rum. Lasern geht nur auf der Geraden, die kann man ja schleichen. Ich glaub, ich fahr da nachher mal lang. Ich gehöre zu den Bösen und missachte manchmal die zulässige Höchstgeschwindigkeit 🤷‍♀️

  • 😂 grad den Monte Bondone hoch(Sehr sehr geile Straße, eng steil viele Kehren ss25) . Teilweise 60, an stellen, wo man sich garnicht traut so schnell zu fahren.

    UPDATE. Die gut ausgebaute Straße sp85 ( heißt nicht Sportstrasse) 60 kotz. Also auf n Mopped gewartet, hat nicht gefuchtelt, also Gas.

    Leben an Limit

    Einmal editiert, zuletzt von KaTi1290 ()

  • 😂 grad den Monte Bondone hoch(Sehr sehr geile Straße, eng steil viele Kehren ss25) . Teilweise 60, an stellen, wo man sich garnicht traut so schnell zu fahren.

    Das ist tatsächlich mein Ansatz in den Dolomiten. Da sind viele Kurven, die fährt man gar nicht so schnell. Und wer auf den Geraden wie ein Ochse beschleunigen muß - selber Schuld.

    Um die gut ausgebauten Straßen wie den Mendel tut es mir in der Tat leid. Die gehen so herrlich mit 80-90... Ein Jammer.

    meep meep

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!