• Wenn ich hier allgemein so die Beiträge studiere kann ich mich manchmal des Eindrucks nicht erwehren das viele Biker etwas gegen diese "Klappies "haben. Als überzeugter Klapphelmfahrer wüsste ich gerne warum das so ist 🤔 Jetzt lasst einen alten Zausel nicht dumm sterben und klärt mich bitte auf 😉

    Ich bin gegen Zungenrausstrecker,Mittelfingerzeiger und Essensleichenposter;)Eigentlich bin ich gegen alles!:|

  • der "allgemeine" Klapphelmfahrer ist eine besondere Spezies:


    fährt oft ne GS.


    mit Warnweste.


    umschifft Kurven besonders umsichig, sprich: wirft nen Anker


    fährt ne GSA und macht ne Vollbremsung vor einem klitzekleinen Schotterbereich, dreht lieber um.... (könnte ja schwierig werden...)


    braucht grosse Koffer (am liebsten Variokoffer...), damit alle HD - verlorenen Teile auch ihren Platz finden. Ich nenne die Koffer übrigens liebevoll "Hülsta-Schrankwand"


    Habe ich etwas vergessen?


    ÖÖÖÖÖÖHHHHMMMM....ich fahre eine GS, aber keine GSA..Klapphelm habe ich auch, Warnweste ebenfalls dabei. Insofern darf ich das sagen.


    Kleines Manko: Ich fahre auch Schotter, habe keine GSA :D

    Träume nicht Dein Leben - lebe Deinen Traum

  • Mir ist das völlig wurscht, was einer anhat. Klapphelm, Warnweste, Fransenjacke, Badelatschen mit weißen Socken, solange er mir in der Kurve nicht im Weg rumsteht....

    Etwas Grünes braucht der Mensch!

    Orientierung ist, wenn man trotzdem ankommt...

  • Ich habe eine ganze Zeit lang den Shark Evo gefahren, bin dann zum Schuberth E1 (nein, bin kein BMW-Fahrer) gewechselt. Zu schwer und nicht als Jet-Helm zu nutzen. Und am Sonnenschutz (Schild) haben nur die Verwirbelungen des Scheibe rumgerissen. Und beschlagen hat er trotz Pinlock auch. Teuer Lehrgeld gezahlt. Ist nun mal so wenn man "Trendy" sein will.


    Bin dann jetzt beim Scorpion Exo-Tech Time-Off gelandet. Hat, wie auch der Shark, keinen so 'nen schicken Schild wie der E1, hat aber (imho) ein besseres Sichtfeld als der E1 und der Shark.


    Der darf auch (weil zugelassen) als Jet-Helm gefahren werden.


    Bei den Temperaturen eine Wohltat :)

    Selbst die teuerste Uhr hat nicht mehr als sechzig Minuten.

    (Jiddisches Sprichwort)

  • Wenn ich mich beschreiben müsste.....

    Bin uralt,fahre ne Retro fast StVO konform,ohne Koffer und WW,habe meine Mühle auch schon mal auf Schotter abgestellt und hoffe immer das ich niemandem im Weg rumstehe.Ich finde,da passt der Klappie doch prima dazu,oder??😁Bei Touren um die 100 km/h darfs auch mal der Jethelm sein. 😉

    Ich bin gegen Zungenrausstrecker,Mittelfingerzeiger und Essensleichenposter;)Eigentlich bin ich gegen alles!:|

  • bin auch jahrelang klapphelm gefahren, also, ich hab ihn auf meiner rübe durch die gegend gefahren, so ist es gemeint... war eigentlich immer recht praktikabel, nur mit dem umstieg auf meine wanderbaustelle war's mit geschlossenem helm beinahe nicht mehr auszuhalten, weder klapp- noch integralhelm, da war irgendwie so ziemlich alles einfach nur laut! seither bin ich bekennender jethelm-fahrer, sieht schneller aus als es ist, aber wenigstens ist ruhe an den ohren...


    und nein, ich trage keine warnweste, fahre aber auch fast nie unasphaltierte gefilde, das geht mit dem alteisen nicht so recht (GL1500/6SE, auslieferung aus den usa nach europa 1996, mittlerweile ungefähr 198.000km drauf). und die warnweste sieht wegen der kombüse eh keiner...

  • Rätsel: Zu welcher Kategorie gehöre ich dann? :/: Fahre Klapphelm, weil der so praktisch ist - jedenfalls vor Corona - da brauchte man an der Tanke nicht jedesmal den Helm abzunehmen, sondern einfach Klappe hoch und fertig. Und bei dem relativ kleinen Tank meiner alten Güllepumpe muss ich natürlich oft an die Zapfsäule...Außerdem muss man im Vergleich zum Jethelm man weniger Fliegen zwischen den Zähnen rauskratzen...^^

    Badelatschen hab ich - natürlich in jungen Jahren!! - auch schon gebracht, dann aber noch die Kombi mit Bikini 8) - eben nur mal kurz 800 m zum Strand...8o Wunderte mich nur, warum alle Autofahrer hupten:D

    Auch 10 km Schotterpiste auf einer gesperrten Autobahn :saint: hab ich - aus Versehen im Dunkeln - mit der CX bestens gemeistert... Und ich fahre ohne Warnweste, aber immer ganz brav mit kompletter Schutzkleidung, auch bei Affenhitze^^

    Und: Ich bremse vor Kurven ab, meiner eigenen Pelle zuliebe...

    Nu kommst Du...!:)

  • Bin auch Klapphelmfahrerin. Erst den Schuberth C3, der passte farblich aber nicht mehr zu meinem Mopped 8)

    Jetzt den Shark Evoline Series 3. Nach anfänglicher Umstellung bin ich mit dem jetzt gut zufrieden und freue mich, ihn bei der Hitze als Jethelm nutzen zu können. Ist nur ein bißchen lauter als der Schuberth, aber dafür gibts ja Ohrenstöpsel.

    Und ja, ich fahr ne GS, nutze aber keine Warnweste und hab auch keine Koffer :D...

  • Klapphelme sehen einfach beschie... aus :P und deren Tauglichkeit stelle ich auch in Frage....


    ein Kumpel von mir hat, da einen Klapphelm genutzt und abgeflogen, jetzt lebenslang eine Hasenscharte ... X(

    Gruss vom Tom ;)

  • Klapphelme sehen einfach beschie... aus :P und deren Tauglichkeit stelle ich auch in Frage....


    ein Kumpel von mir hat, da einen Klapphelm genutzt und abgeflogen, jetzt lebenslang eine Hasenscharte ... X(

    Was ja auch an der Qualität der Marke liegen kann.

    Lieber lebenslang 'ne Hasenscharte als lebenslang AOK-Chopper!

    Wer weiß schon was mit einem anderen Helm passiert wäre, daher wäre ich vorsichtig mit Pauschalisierungen.

    Servus, Bernhard

    Das Leben ist zu kurz für später! :)

  • ich hatte mal den C3.

    Hat mir einfach nicht richtig gepasst.

    Bin wieder zu Shoei zurück.

    Hab nie den Vorteil eines Klappies für mich gesehen.

    Aber .... im Falle eines Falles den Nachteil des höheren Gewichtes.


    Bin mit Shoei echt happy.

    Passt perfekt.

    Bin rundherum zufrieden.

    Fertig.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!