Warum wir fahren

  • Den Text hat mir eine Freundin per WhatsApp geschickt. Mich hat er sehr berührt...



    DER TRAUM, DEN MANCHE NICHT VERSTEHEN:

    Ich habe ein Motorrad für einen persönlichen Traum gekauft. Eines Tages, wenn ich sehr alt bin und nicht mehr laufen kann, wird sie in meiner Garage sein wie eine Trophäe meiner Erinnerungen.

    Ich habe Leute getroffen, die mir etwas beigebracht haben und den gleichen Geist teilen.

    Ich bin nass geworden.

    Mir war kalt.

    Und mir wurde heiß.

    Ich hatte Angst.

    Ich bin ihr am Boden entkommen,

    Und ich habe sie hochgehoben,

    Manchmal habe ich im Helm laut gelacht.

    Ich habe tausendmal mit mir selbst gesprochen.

    Ich habe gesungen und vor Freude geschrien wie verrückt

    Ja... und manchmal habe ich geweint.

    Ich habe wunderbare Orte gesehen und unvergessliche Erfahrungen gemacht.

    Ich habe oft Kurven gemacht, auf die ich stolz war, manchmal habe ich etwas gruselige Kurven gemacht.

    Ich habe tausend Mal angehalten, um eine Landschaft zu sehen.

    Ich habe mit perfekten Fremden gesprochen und die Leute vergessen, die ich jeden Tag sehe.

    Ich bin mit meinen Dämonen drinnen ausgegangen und bin mit absoluter Frieden in meinem Herzen nach Hause gegangen.

    Ich habe immer darüber nachgedacht, wie gefährlich das ist, weil ich weiß, dass der Sinn für Mut darin besteht, voranzukommen, selbst wenn ich Angst fühle.

    Jedes Mal wenn ich auf meine Maschine steige, denke ich wie wunderbar das ist.

    Ich habe aufgehört, mit denen zu reden, die es nicht verstehen (sie verstehen einfach nicht) und habe durch Gesten gelernt, mit anderen Motorradliebhaber zu kommunizieren.

    Ich habe Geld ausgegeben, das ich nicht hatte und viel aufgegeben habe, aber all diese Dinge sind nicht einmal einen Moment ohne mein Motorrad wert.

    Es ist kein Transportmittel oder ein eisernes Stück mit Rädern, es gehört zu meiner Seele, meinem Verstand. Das ist meine DNA. Falls ich jemals an dieser Leidenschaft sterbe, ich wäre bis zur letzten Sekunde am glücklichsten gewesen...

    Auf dem Motorrad fahren..... Nur die Menschen, die sie lieben, verstehen es.

    Ich liebe meine Freunde und ihre wunderbare Lebensfreude!

    Und das Abenteuer geht weiter...




    Ich wünsche euch frohe Weihnachten

  • Ich bin auch berührt. Das ist es, was es ausmacht.

    Habe ihn meiner Susi vorgelesen, es gab ein kurzes leuchten der Armaturen.

    Wie lange noch, bis zu schönem Wetter alleine auf der Landstraße???

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • ich habe zwar erst spät mit dem Motorrad fahren angefangen,

    aber die Geschichte spricht mir aus der Seele.

    Ich wünsche euch schöne Feiertage und bleibt gesund,

    vielleicht sieht man sich irgendwann und irgendwo

  • für mich ist das fahren das erleben der welt, das eins-sein mit dem drum herum, die landschaft, die atmosphäre und das alles in mich einsaugen, den gedanken freien lauf lassen und das hochgefühl leben, dass ich in diesem moment für mich das ganz alleine das zentrum der welt bin. die ganzen freiheitsgedanken hinter mir lassend in die welt eintauchen und einfach nur eins sein mit dem drum herum, am besten auf engen landstraßen, auf denen kaum jemand fährt...

  • Eines Tages, wenn ich sehr alt bin und nicht mehr laufen kann, wird sie in meiner Garage sein wie eine Trophäe meiner Erinnerungen.

    Wer ist "sie", ich kann mich jetzt schon kaum an alle

    Mopetten erinnern, habe aber vor noch eine Weile zu fahren ... :/


    Für mich ist das so´n typisches Posergedicht ( ... tschulligung )


    Gruß Wolf

    I`m not old, I´m a RECYCLED Teenager

  • Das ist sicherlich für jeden anders. Was in der Natur der Sache liegt - schließlich bedeutet moped fahren nicht für alle das gleiche. Mir hat es aus der Seele gesprochen, weil ich alle beschriebenen Elemente selber genauso erlebt habe. Und ich halte mich nicht für einen poser 😉

  • für mich ist das fahren das erleben der welt, das eins-sein mit dem drum herum, die landschaft, die atmosphäre und das alles in mich einsaugen, den gedanken freien lauf lassen und das hochgefühl leben, dass ich in diesem moment für mich das ganz alleine das zentrum der welt bin. die ganzen freiheitsgedanken hinter mir lassend in die welt eintauchen und einfach nur eins sein mit dem drum herum, am besten auf engen landstraßen, auf denen kaum jemand fährt...

    Oooohhhhmmm ... willkommen auf dem vierten Weg der Weisheit.


    <3

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Richtig, man erkennt auch in der deutschen Übersetzung die angelsächische Herkunft.

    Und an einigen Stellen zwar grammatikalisch richtig aber nicht entsprechend dem Sinn übersetzt.


    Die heutigen Übersetzungsprogramme sind schon wirklich sehr sehr gut aber es ist wie wenn jemand Deutsch als Fremdsprache lernt.


    Die, bei denen man es nicht merkt sind absolute Ausnahmen.


    Und dann kommen solche Übersetzungen dabei heraus.


    Bei "perfektem Fremden" hab ich gelacht.

    Im Original wohl "perfect stranger".


    Egal ob richtig oder falsch übersetzt:

    Wer von Euch hat jemals einen Deutsch Muttersprachler von einem "Perfekten Fremden" sprechen hören.


    Syntax - sehr gut

    Semantik - "da ist ein Zimmer für Verbesserung"

    Frei übersetzt: There is room for improvement


    Comprende?!

  • Egal, ob aus dem Englischen übersetzt oder ob viel Pathos - der Text ist ein Versuch aus zu drücken, was Menschen, die nicht Motorrad fahren oft nicht kennen bzw. verstehen können.

    Für mich ein netter Versuch. Ich würde es sicher mit anderen Worten sagen.

    Oder noch besser: Ich sage besser nichts ... Ich denke mir meinen Teil.

    Aber echt - in manchen Sätzen, in manchen Gedanken finde ich mich wieder. Bei anderen schüttle ich den Kopf. Es ist wie so oft im Leben.


    Auf ein behütetes, gutes Neues Jahr mit einigen km auf 2Rädern!

    Peter

  • Ich fühle mich von Sprüchen erschlagen, immer und zu jedem Thema gibt´s neue geschriebene Weisheiten.

    Ich bin begeisterte Bikerin - aus so vielen Gründen - und werde es, so hoffe ich, noch sehr lange bleiben. Aufsteigen, losfahren und raus aus dem Alltag.

    Ein gutes und gesundes (Moped)Jahr euch allen! Schöne Grüße, Martina

    Enjoy life :):thumbup:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!