Sucht euch schon mal ein neues Hobby

  • Ja Heiner,


    das Thema bzw. die Themen rund ums Motorradfahren werden jedes Jahr neu angegangen und leider tun auch einige unserer Motorradfahrer/inne einiges dafür das es nicht weniger werden.

    Wenn die Hersteller mit den Klappen etc. mal anfangen würden, wäre ja schon mal ein Anfang gemacht.

    Andererseits werden Straßen ja auch nicht für Autos gesperrt, die zu laut sind, die Rennen fahren, dort Unfälle etc. verursacht haben;

    aber so funktioniert halt Politik gegen Minderheiten und der gewisse Popoluismus.

  • Motorräder gehören abgeschafft, so sieht es ein Teil der in Politik und Lobbyarbeit tätigen.

    In dem Artikel wird schon ein beängstigendes Szenario beschrieben.


    Andererseits habe ich dieses Wochenende auch als Motorradfahrer feststellen müssen, dass einige Kollegen vorsätzlich dazu beitragen. Nicht nur die zu lauten Auspuffanlagen, auch das pupertäre Aufdrehen machen den Lärm.


    Alle, die für weiterhin uneingeschränktes Ausüben unseres Hobbies sind, sollten mit dazu beitragen, den schwarzen Schafen den Unsinn auszureden.

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • In dem Artikel wird schon ein beängstigendes Szenario beschrieben.


    Andererseits habe ich dieses Wochenende auch als Motorradfahrer feststellen müssen, dass einige Kollegen vorsätzlich dazu beitragen. Nicht nur die zu lauten Auspuffanlagen, auch das pupertäre Aufdrehen machen den Lärm.


    Alle, die für weiterhin uneingeschränktes Ausüben unseres Hobbies sind, sollten mit dazu beitragen, den schwarzen Schafen den Unsinn auszureden.

    An der B462 ist zwischen Rottweil und Dunningen ein großes Plakat aufgestellt, das ein Motorrad zeigt mit der Aufschrift “Freiheit immer grenzenlos?”. Es ärgert mich jedesmal, wenn ich daran vorbeifahre und zugleich frage ich mich, was das eigentlich soll, denn von grenzenloser Freiheit sind wir doch wohl ein ganzes Stück entfernt. Geht es gegen das Motorradfahren, gegen das Freiheitgsgefühl auf dem Motorrad oder vielleicht sogar gegen die Freiheit selbst?


    Mittlerweile fürchte ich tatsächlich, dass es nicht nur gegen uns Motorradfahrer geht sondern darum, eine Stimmung zu schaffen, die sich generell gegen individuelle Freiheitsrechte richtet, indem diese als extreme, anmaßende und für die Gesellschaft schädliche Zumutungen hingestellt werden. Das Motorrad würde so lediglich als Symbol für diese uferlose Freiheit herhalten, die zur Durchsetzung einer konformen Lebensweise abgeräumt werden muss.


    Der m.E. sehr gute Text bestätigt diese Befürchtung: Es ist nun mal die Krux der Freiheit, dass sie ... an manchen Stellen zwickt und einfach blöd im Weg steht, wenn die Politik ... Maßnahmen umsetzen will.”

    Die Pandemie hat gezeigt, dass die Leute lieber Verbote wünschen als dass sie ihren Mitmenschen ein verantwortliches Verhalten zutrauen. Sie werden das vermutlich umso mehr tun, je weniger sie zunächst selbst betroffen sind. Da wird es am Ende wenig helfen, wenn wir “den schwarzen Schafen” unter uns “den Unsinn” ausreden (selbst wenn wir das könnten).

  • Sehr gute Vermutung... :thumbup:
    Ist doch in allen Bereichen so. Gleichmacherei allerortens und wo man hinsieht. Individualität ist unbequem, suspekt und nicht erwünscht.

    Übertrieben formuliert: Irgendwann sind wir so weit, wenn alles andere rasiert worden ist, dass auch Schach spielen verboten wird, weil es politisch nicht korrekt ist, Königsmord süielerisch zu begehen... :D

  • ........


    Alle, die für weiterhin uneingeschränktes Ausüben unseres Hobbies sind, sollten mit dazu beitragen, den schwarzen Schafen den Unsinn auszureden.

    Lustig..... ich hab eine Bekannte mal gefragt warum sie mit ihrem Vierzylinder immer im ersten Gang durch die Ortschaften fahren muss, das fällt mir nämlich oft auf.....


    Die Antwort war spannend. Immerhin zahlt sie für ihre 150 Pferde und die liegen eben nun mal nur bei einer Drehzahl von..... an.


    Lustigerweise bin ich mit einem meiner Zweizylinder und dem Standgeräuschgeschichte in Tirol wirklich an der Grenze. Dabei höre ich immer nur die Anderen.


    ........

    Die Pandemie hat gezeigt, dass die Leute lieber Verbote wünschen als dass sie ihren Mitmenschen ein verantwortliches Verhalten zutrauen.........

    Ich hab das jetzt gekürzt, sehe es aber genau anders herum!!!


    Weil sich ein paar Unverbesserliche an nichts halten, trifft es zum Schluss die Falschen!!!


    In dem Fall nämlich mich :D:D:D

  • Interessante Meinungen.

    Am Ende wird es wie immer sein, das eine Minderheit als Grund genommen wird, um alle über einen Kamm zu rasieren.

    Bevor das Wirklichkeit werden kann, haben wir sicherlich noch die Möglichkeit in Masse aufzutreten und dagegen an zu gehen. Der Start wäre es Berlin für ein ganzes WE lahm legen und ggf. jedes WE eine weitere Großstadt.

    Aber auch unter den Bikern nehmen es immer mehr hin was gefordert wird!

  • In Tirol gilt zwischen 15. April und 31. Oktober ein generelles Fahrverbot für Motorräder mit über 95 dB Standgeräusch.


    Generelles Fahrverbot für mehr als 95 dB in Tirol? Stimmt das?

    Etwas Grünes braucht der Mensch!

    Orientierung ist, wenn man trotzdem ankommt...

  • In Tirol gilt zwischen 15. April und 31. Oktober ein generelles Fahrverbot für Motorräder mit über 95 dB Standgeräusch.


    Generelles Fahrverbot für mehr als 95 dB in Tirol? Stimmt das?

    Stimmt so nicht.


    Es gilt für einige ausgewiesene Strecken, die sich in Tirol befinden.

  • Na, deswegen frag ich ja so blöd. Mir sind ausgewählte Strecken (Hahntennjoch, Lechtal etc.) bekannt. Im Artikel wird ein "generelles Fahrverbot in Tirol..." genannt.

    Etwas Grünes braucht der Mensch!

    Orientierung ist, wenn man trotzdem ankommt...

  • 🤷 Ich habe schon 2 andere teils sehr zeitaufwändige Hobbies. Sollte Motorradfahren wegfallen wäre das nicht weiter tragisch. Blöd wird es dann nur mit dem Motorrad verkaufen. 😋

  • Einen ähnlichen Vorstoß gibt es auch in der Schweiz. Allerdings wollte man dort "alle Lärmverursacher" ins Visier nehmen. Das klingt zunächst als gerechterer Ansatz und neben dem "Tiroler Modell" wurden zahlreiche andere Maßnahmen angedacht, aber faktisch würde das die Rote Karte für die gleiche "Zielgruppe" bedeuten (fette Cruiser, Supersportler).


    Die Schweizer Initiative gegen laute Motorräder ist nun gestoppt - zumindest vorerst.

  • Lustig..... ich hab eine Bekannte mal gefragt warum sie mit ihrem Vierzylinder immer im ersten Gang durch die Ortschaften fahren muss ...


    Die Antwort war spannend. Immerhin zahlt sie für ihre 150 Pferde und die liegen eben nun mal nur bei einer Drehzahl von..... an.

    Frag Sie doch mal nach ihrer Note in Physik ;)

  • aber faktisch würde das die Rote Karte für die gleiche "Zielgruppe" bedeuten (fette Cruiser, Supersportler).

    Sehe ich nicht ganz so. Zielgruppe sind die Idioten, nicht die Maschinen. Ich fahr dir meinen 180PS-Sportler mit Klappenauspuff und Akrapovic nahezu genauso leise wie ein Auto durch die Stadt. Jeder hats nämlich in der eigenen Gashand....


    Oder man macht's wie der Harley-Trottel gestern in Wasserburg am Inn. Laut bollernden Cruiser, und weil das noch nicht genug ist, war die Musikanlage nochmal lauter als der Auspuff aufgedreht. Sowas gehört mal in einen Erziehungs-Workshop...

    meep meep

  • Nanana, natürlich kommt man innerorts bestenfalls im ersten Gang in den Bereich der Nennleistung... und auch nur wenn man eine ziemlich blutleere Luftpumpe hat und solange man Geschwindigkeiten unter 100km/h innerorts als sozialverträgliches Entgegenkommen einhalten möchte. Aber solche Fragestellungen jenseits des Stammtischniveaus anzugehen ist ja irgendwie unwürdig.


    Eventuell muss man der "Bekannten" mal mitteilen, dass die 150PS nur dann anliegen, wenn man bei der korrekten Drehzahl auch konsequent den Gasschieber auf "eins" stellt. Alles andere sind undurchdachte und schlechte Kompromisse, die am technischen Konzept der Maschine vorbei gehen. Der Gedankenansatz der Dame geht immerhin in die richtige Richtung und zeigt ein gewisses Grundverständnis. Darwin hat noch zu tun.

    Wenn man noch nicht angekommen ist, ist man noch unterwegs.

  • Sehe ich nicht ganz so. Zielgruppe sind die Idioten, nicht die Maschinen. Ich fahr dir meinen 180PS-Sportler mit Klappenauspuff und Akrapovic nahezu genauso leise ...

    Das "Tiroler Modell" berücksichtigt individuelles Verhalten nicht. Es werden keine Geräuscmessungen durchgeführt. Die Motorräder werden anhand eines wenig praxisrelevanten Limits ausgesperrt.


    Nun ist dieses Limit aber "zufällig" so gewählt, dass alle gegenwärtigen 1000er Supersportler (98 dB), einige italienische Exoten (z.B. Diavel) und viele fetten Cruiser darunter fallen. Die Supersportler und Cruiser werden häufig im Pulk mit bauähnlichen Fahrzeugen bewegt; erstere meist engagiert, letztere häufig soundoptimiert.


    Das gewählte Limit von 95 dB ist mit Sicherheit kein Zufall.

  • Interessante Meinungen.

    Am Ende wird es wie immer sein, das eine Minderheit als Grund genommen wird, um alle über einen Kamm zu rasieren.

    Bevor das Wirklichkeit werden kann, haben wir sicherlich noch die Möglichkeit in Masse aufzutreten und dagegen an zu gehen. Der Start wäre es Berlin für ein ganzes WE lahm legen und ggf. jedes WE eine weitere Großstadt.

    Aber auch unter den Bikern nehmen es immer mehr hin was gefordert wird!

    Politiker haben nur vor einem Respekt:

    nämlich vor der Wahl.

    Bei der Wahl können wir uns für eine Partei entscheiden, die das Motorrad fahren noch weiter zulässt. Laschen und. Baerbocks Parteien gehören wohl nicht mehr dazu.

  • Eventuell muss man der "Bekannten" mal mitteilen, dass die 150PS nur dann anliegen, wenn man bei der korrekten Drehzahl auch konsequent den Gasschieber auf "eins" stellt.

    Das reicht immer noch nicht: Der Motor muss auch gegen einen entsprechenden Widerstand arbeiten.


    Wenn 150 Pferde zur Überwindung des Luftwiderstandes bei 250 km/h benötigt werden ... womit sind die vielen Pferde dann bei 50 km/h beschäftigt? Ziehen manche davon etwa in die entgegengesetzte Richtung?


    EDIT: Die Dame müsste den Drehzahlmesser im Auge behalten, den Grasgriff voll aufziehen ... und die Geschwindigkeit mit der Bremse dosieren.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!