Impfung gegen Corona

  • Nochmal meine Nachfrage zu Quellen Deiner Aussage:

    "sondern unsere Gesundheitsexperten haben suggeriert,

    es ist fast vorbei,"

    Seite 2, # 34 "quan" hat das genügt,

    dich hatte ich für intelligent genug gehalten, dort mitzulesen.


    Hätte besser Gesundheitskeksperten schreiben sollen ... :/

    I`m not old, I´m a RECYCLED Teenager

  • RoZi: Du scheinst irgendwoher Zahlen zu haben (440 Impfzentren), die ich mir noch nicht zusammengesucht habe.


    Davon ausgehend spekuliere ichmal:


    Bei einer Impfung betrete ich einen Raum (20 Sekunden), es folgt Austausch von Grußformeln (30 Sekunden) mit dem Personal, Ich mache meinen Oberarm frei (1-3 Minuten), derweil wird vom Arzt die Spritze aufgezogen und von einer jungen hübschen Assistentin höchst angenehm die zukünftige Einstichstelle desinfiziert (20 Sekunden), die Spritze wird angesetzt und der Vollzug vorgenommen (10 Sekunden). Anschließend rücke ich meine Kleidung zurecht (1-2 Minuten bin ja jetzt geübt), tausche einen letzten sehnsüchtigen Blick mit der Assistentin (5 Sekunden), es folgen kurze Abschiedszeremonien (20 Sekunden) und ich verlasse den Raum (10 Sekunden). Es folgt Desinfektion (2 Minuten) und der nächste "Kunde" tritt ein.


    Der Vorgang hat also 20+30+(60...180)+20+10+(60...120)+5+20+10+120 Sekunden gedauert... wenn 2+3=5 vorausgesetzt werden darf, dann ergeben sich insgesamt 235 Sekunden fix und 120...300 Sekunden variabel... sagen wir im Mittel 450 Sekunden, was recht genau 7,5 Minuten entspricht. Damit sind pro Behandlungsraum exakt 8 Impfungen möglich. Direkt beteiligt sind 2 Vollzeitkräfte.


    Neben diesem Ablauf ist ein Informationsgespräch mit einem Arzt vorgeschrieben, das etwa 15 Minuten dauen soll - es braucht also zwei Vorbesprechungsräume mit Arzt, um einen Impfraum zu speisen. Weitere 2 Vollzeitarbeitskräfte.


    Immerhin schaffen diese vier (3 Ärzte und die hübsche Assistentin) dann an einem 10h Arbeitstag 80 Menschen zu impfen. Packen wir zu dem Ensemble noch einen Drachen dazu, der den geregelten Fluss von Impfinteressenten und Nachbetreuung übernimmt.


    Wenn ich in etwa 3 Monaten (mal ganz grob 100 Tage) 80 Millionen Menschen impfen will, dann muss ich an einem Tag 800000 Menschen impfen - ich brauche dafür 10000 Impfräume und 20000 Vorbesprechungsräume sowie 30000 Ärzte, 10000 hübsche Assistentinnen und 10000 Drachen.


    Wenn unsere 440 Impfzentren den Ansturm bewältigen wollen. dann müssen sie den Raumbedarf abdecken - jeweils also etwa 25 Impfräume und 50 Beratungs- und Aufklärungsräume. Gefühlt sind die meisten der 440 kleiner dimensioniert - und dann geht das mit den 3 Monaten nicht. Außer es lassen sich wirklich nur die Hälfte impfen... .was ja dann ziemlich idiotisch wäre, weil das zu wenig ist.

    Weiteres Problem: dauerhafte Impfwirkung wird wohl nur bei Nachimpfung erreicht, die innerhalb 6 Wochen empfohlen wird... das bindet ja wieder Kapazitäten...


    Aber egal wie: ich freu mich auf die 25 intimen Sekunden mit der hübschen Assistentin! Die anderen sind mir egal.

    Wenn man noch nicht angekommen ist, ist man noch unterwegs.

  • Seite 2, # 34 "quan" hat das genügt,

    dich hatte ich für intelligent genug gehalten, dort mitzulesen.


    Hätte besser Gesundheitskeksperten schreiben sollen ... :/

    Danke, daß Du Dich für meine Intelligenz interessierst. Aber sei versichert, da ist nichts im Übermaß vorhanden.


    Da Du die Frage nicht beantwortest und weiter außer Polemik von Dir nur schmale Kost kommt, halte ich mich aus dem Gespräch mit Dir heraus.

  • Wieviel verlangst Du für die Information zum Impflokal?

    Das Impflokal wird mir mein Zivi zeigen, sobald ich dran bin. Und die hübsche Assistentin kennen zu lernen wäre im ersten Augenblick interessanter - aber weil die ja jeden Tag 10 Stunden an Anderen rumschraubt, ist das auch nicht ganz das, wobei Du mir behilflich sein musst. Das schönste an Phantasien ist, wenn es welche bleiben - dann hat die Wirklichkeit keine Chance den Traum zu zerstören!

    Gib mir mal einen Kaffee aus, wenn Du mir was Gutes tun willst :-)

    Wenn man noch nicht angekommen ist, ist man noch unterwegs.

  • ich habe gestern so ne Meldung auf dem Bildschirm gehabt, dass bei uns um die 300.000 Frauen des Gewerbes seit März ihren Beruf nicht ausüben dürfen. Vielleicht könnte man sie um Hilfe bitten ...

    Das ergäbe in Lothars Betrachtung ein ganz anderes Ergebnis, und er würde vielleicht auch keine 3 Minuten brauchen, den Oberarm frei zu machen.

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Aber egal wie: ich freu mich auf die 25 intimen Sekunden mit der hübschen Assistentin!

    Jaa genau:


    die heisst Kunigunde,

    hat Oberarme, wie Du Oberschenkel,

    wie es sich gehört: die Haare zu einem Dutt gebunden,

    bevor Du an Flucht denken kannst, wirft sie Dich mit ihrem rechten Arm gefaltet auf den Tisch,

    haut Dir die Nadel mit dem Fack-zin rein,

    und fragt Dich mit Donnerstimme beim Runterheben: " hatts weg getan ? "


    :)

  • ich habe gestern so ne Meldung auf dem Bildschirm gehabt, dass bei uns um die 300.000 Frauen des Gewerbes seit März ihren Beruf nicht ausüben dürfen. Vielleicht könnte man sie um Hilfe bitten ...

    Das ergäbe in Lothars Betrachtung ein ganz anderes Ergebnis, und er würde vielleicht auch keine 3 Minuten brauchen, den Oberarm frei zu machen.

    Und die Zahl der Impfverweigerer würde sicherlich sinken.


    Schon eher die Ehefrauen die dann sagen: "Von wegen, Du und impfen. Schön zuhause bleibst du mir"


    Oh nee ... Kopfkino AUS !


    Ich geh jetzt Katzenvideos schauen.

  • ich habe gestern so ne Meldung auf dem Bildschirm gehabt, dass bei uns um die 300.000 Frauen des Gewerbes seit März ihren Beruf nicht ausüben dürfen. Vielleicht könnte man sie um Hilfe bitten ...

    Das ergäbe in Lothars Betrachtung ein ganz anderes Ergebnis, und er würde vielleicht auch keine 3 Minuten brauchen, den Oberarm frei zu machen.

    Welche sollen die sein? Die Drachen? :saint:

    Irgendwann hab ich ihn...

  • ich habe gestern so ne Meldung auf dem Bildschirm gehabt, dass bei uns um die 300.000 Frauen des Gewerbes seit März ihren Beruf nicht ausüben dürfen. Vielleicht könnte man sie um Hilfe bitten ...

    Das ergäbe in Lothars Betrachtung ein ganz anderes Ergebnis, und er würde vielleicht auch keine 3 Minuten brauchen, den Oberarm frei zu machen.

    Ja,aber wieso macht man da den Oberarm frei..........🤔Also,ich hätte da ruck zuck......oder habe ich mal wieder was verkehrt verstanden ☹😉

    Achtung!Bei meinen Episteln könnte manchmal etwas Ironie dabei sein 😉

  • Sachma, wollt ihr gleich noch die Prostatavorsorge mitmachenlassen?

    Klar, in dem Trubel fragt doch bestimmt keine nach der Versichertenkarte.

    Nicht der Drache, nicht die Nette, schon gar nicht die, die ich anheuern würde.

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Meine individuelle Meinung ist auch, dass sobald genug Impfstoff für alle die sich Impfen lassen wollen, da ist, auch Vorteile im Bezug Resurants, Kino, Bars und Reisen gewährt werden. Und somit steht es jedem frei sich Impfen zu lassen oder nicht. Und wenn nicht muss man mit den Konsequenzen leben. Ich denke, das wird sowieso der Fall werden. Einige Fluggesellschaften haben es ja schon angekündigt. Und Andere werden bestimmt nachziehen.

    Gruß Armin

    Servus,


    Da werden vermutlich noch viele Diskussionen auf uns zukommen.


    Ich bin weder Corona-Leugner noch Impf-Gegner. Allerdings bin ich auch kein Impf-Freund. Hab mich z.B. noch nie gegen Grippe impfen lassen.

    Ich werde es freilich trotzdem machen lassen. Primär für mich selbst und dann auch für andere.

    Spontan denke ich "selbst schuld, wer sich nicht impfen lässt". Das denke ich aber auch jetzt schon, wenn sich Leute wegen etwas anderem impfen lassen. Allerdings hatte das bis dato keine, für mich, sichtbaren Konsequenzen.

    Heute morgen einen Beitrag gesehen, dass Quantas niemanden transportieren will, der nicht geimpft ist. Restaurants können sich auf ihr Hausrecht berufen. War mir schon sehr lange klar, dass es so kommen wird.

    Wirklich gut fühlt sich eine solche Spaltung trotzdem nicht an. Da kommt auf die Merkelnachfolger noch einiges zu.

  • DonLuci

    Ich sehe das auch so. Wenn jemand in den Urlaub fliegen möchte und eine Impfung vorgeschrieben ist, sei es durch das Land oder die Fluggesellschaft, dann ist auf einmal keine Rede mehr von Nebenwirkungen. Egal ,Hauptsache rein mit der Spritze und ab in den Urlaub. Es wird sich alles regeln früher oder später. Und es wird alles nicht so heiß gegessen wie es kekocht wird. Ich für meinen Teil, jedenfalls lasse mich impfen. Und ich hoffe es nun viele. Denn nur so macht es einen Sinn. Gruß Armin

  • Beim ImpfgesoXX bin i bei Dir, alles gleich, alles gut.


    WARUM, auf die Merkelnachfolger ?


    Die Lufthanseln, DB (= Deutsche Bahn), ÖNV, Bus, Taxi, Fernbus,

    Restaurants, Hotel, Bäder, Fitnesszenter, Indoor..., Tennis, Fussballstadium's, Motodrom's, ...

    werden von sich aus (das Risiko nicht tragen können / wollen) einen Impfausweis / negativen Test verlangen (müssen)

    und den Impfgegnern sag i einfach: wenn sie nicht gestorben sind, dann ...


    Bisschen Zahlen:

    i schätz die Corona - Nebenwirkungen auf 1 : 10'000 bis 1 : 100'000.

    Also bei 83 Mio. ... werden ja 8300 bis 830 über die Klinge springen müssen.

    Genau hier ist leider eine Schwierige, die schwierigste Entscheidung gefällt worden.


    Es ist sicher einfach: ca. 82'991'700 Pipl zu sagen: lebt lange und zahlt brav Steuern, - und nervt nicht ! :)

    aber auch ca. 8'300 Pipl zu sagen: ihr werdet die Kurve nich kriegen ...

    is wirklich eine harte Entscheidung, darum bin i nich Politiker geworden ...

    i könnt es nicht, aus heutiger Sicht...


    Darum bisschen mehr Respekt vor den PolitikerInnen.

    HdE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!