Impfung gegen Corona

  • Bei dem was da momentan alles schief läuft?

    Das kann so nicht weiter gehen!

    ICH mach den Job!

    Brauche noch ein paar Helfer für die Regierungsübernahme!

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Bei dem was da momentan alles schief läuft?

    Das kann so nicht weiter gehen!

    ICH mach den Job!

    Brauche noch ein paar Helfer für die Regierungsübernahme!

    Oje. Da bräuchte ich nen Leo2 als Dienstfahrzeug :P

    Und ganz ehrlich: Den Job würde ich für kein Geld der Welt machen. Es sei denn, ich bin König und darf schalten und walten wie ich will.


    Aber dieser überbezahlte Hyänenhaufen, der nur darauf wartet, die Obrigen reinzureißen, um selbst die ewige Pension zu beanspruchen.

    <X

    meep meep

  • Du bekommst deinen Leo II, bist du dabei?

    Ich war lange tolerant und habe die vielen Unwägbarkeiten und Abhängigkeiten verstehen wollen. Aber heute sieht es für mich so aus, als hätte unsere Regierung total den Faden verloren.

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Wir wollen aber mal eines klarstellen: Schuld ist nicht die Regierung. Schuld ist ein kleiner Teil dieses Volkes, welches nicht den Arsch zusammenkneifen und sich an die Regeln halten kann. Leidtragende sind wir alle, insbesondere diejenigen, die unmittelbar von den Schließungen betroffen sind.


    Würden wir alle unseren Allerwertesten 4 Wochen wirklich daheim lassen, hätten wir das Problem absolut eingrenzbar. Ist dem Ego Einiger wohl nicht zuzumuten.


    Um zu deiner Offerte zu antworten: Nein, ich bin nicht dabei.

    Denn: Hinterher mit dem angesammelten Erfahrungsschatz zu urteilen, ist vergleichsweise einfach. Das im Vorfeld abzuschätzen hingegen nicht (Ausnahme bilden natürlich die Stammtisch-CEOs und Aluhutträger, die per se allwissend sind).

    Ich kann NICHT die Zukunft vorhersagen und würde ebenso den Kurs Maßnahme - Analyse - Richtungskorrektur wählen.


    Natürlich gibt es einige Dinge, die auch ich nicht nachvollziehen kann, und ändern würde. Im Großen und Ganzen kann ich getroffene Entscheidungen nachvollziehen und akzeptiere sie. Und wenn wir uns unsere Zahlen im Vergleich zu anderen Staaten anschauen, fahren wir nicht schlecht.


    Dieses Thema ist aber episch, drum lassen wir es lieber.

    Wenn wir jetzt die Impfthematik in den Griff und die Durchimpfung vorantreiben, wird sich die Lage zum Herbst hin deutlich bessern.


    Freuen wir uns auf den 1. März, wo viele von uns wieder fahren dürfen... :-)

    meep meep

  • Was ist das denn für ein Screenshot?

    Aber schauen wir mal: Bald gibt's vermutlich AstraZeneca für alle. Normal find ich Corona zwar besser als Astra, aber in dem Fall würd ich Astra, wenns sonst keiner will, vorziehen. ;-)

    Du, Flo, die impfen kein Bier ! :)


    Würde das helfen, würde ich dir eine Dosis Licher Pils ("aus dem Herzen der Natur") persönlich verimpfen.


    Das ist ein Impfterminkalkulator, den NTV auf der Homepage anbietet.

    Corona-Impfterminrechner (omnicalculator.com)

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Freuen wir uns auf den 1. März, wo viele von uns wieder fahren dürfen... :-)


    Mein gefiederter Freund,

    im Grunde bin ich bei dir, aus allen Posts der letzten Monate weiß ich ja, dass wir ziemlich annährend auf der gleichen Frequenz sind.


    Aber, es sind nicht wenige "ein kleiner Teil", es ist die Mehrheit, in jedem Fall zu viele, die nicht so denkt wie wir.


    Schau ich aus meinem Bürofenster ist Sonntag um 20:30 Uhr ein Verkehr auf der BAB A66, als wäre gleich Schichtwechsel. Wo waren die heute alle?

    Gestern beim Einkaufen 5 Leute mit (gammeliger) FFP2 unter der Nase.

    Per 21.03. wird mit über 4 Millionen Impfdosen gerechnet, die nicht verimpft worden sein sollen, weil es einfach nicht klappt mit der Spahn'chen Impffolge.

    Die Ministerpräsidenten sind im "ich-locker-am-schnellsten-Wettstreit" obwohl neue Mutationen das Schlimmste fürchten lassen.

    usw. usw. usw.

    Wir haben seit März letzten Jahres nicht wirklich viel gelernt !


    Okay, wenn du nicht dabei bist, übernehme ich das Ruder eben nicht. Aber Frau Merkel kann mich ruhig anrufen und um meine Meinung fragen!

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Ich erinnere mich an das Frühjahr 2020. Da sagte man uns, dass Gesichtsmasken nichts nützen würden, denn es waren keine da. Dann kam der erste Lockdown, der nötig war, um das Gesundheitssystem zu entlasten und Leben zu schützen. Gesichtsmasken waren dann plötzlich hilfreich und wurden zur Pflicht. Unsere Hoffnungen setzten wir auf die Corona-App. Die war aber leider so gut wie wirkungslos, weil der Datenschutz nun doch wichtiger war als alles andere.


    Im Spätherbst gab es erneut einen Lockdown mit Ausgangssperren. Wir durften unsere Häuser zwischen 20:00 und 5:00 Uhr nicht verlassen aber der Flugverkehr nach England und nach Südafrika funktionierte noch. Am 11. Februar wurde die Ausgangssperre vom Landesgerichtshof wieder einkassiert. Auch sonst hatte sich nicht viel geändert. Die Risikogruppen waren immernoch nicht geschützt außer in Tübingen. Seit Dezember gibt es FFP2-Masken und die Regierung kaufte millionen mangelhafte Exemplare ein. Es gibt nun auch Impfstoffe, die in Rekordzeit entwickelt und auch zugelassen wurden. Das war richtig gut. Aber die Impfungen gehen nun nur schleppend voran weil zu wenig Impfstoff vorhanden ist. Die Verhandlungen der EU waren stockend verlaufen, da “die Mehrheit der EU-Mitgliedsstaaten ... nur sehr wenig interessiert an den modernen Corona-Impfstoffen der Firmen BioNTech und Moderna ...” gewesen waren. Trotz der Impfstoff-Knappheit liegt der Impfstoff von Astra Zeneca auf Halde weil die Verimpfung zeitweise ausgesetzt war und die Menschen das Vertrauen verloren haben. Zur Nachverfolgung der Infektionswege soll die Software Sormas bundesweit in den Gesundheitsämtern eingeführt werden. Aber leider verfügt sie noch nicht über notwendige Schnittstellen für den Produktionseinsatz. Währenddessen verlieren viele ihre wirtschaftliche Existenz, andere verlieren ihr Leben.


    Aber die Regierung trifft keine Schuld. Schuld sind diejenigen, die noch einen Job haben und täglich zur Arbeit fahren oder diejenigen, die zu ihren Eltern gehen, um ihnen zu helfen usw. und sich bei der Arbeit oder unterwegs in den Öffis anstecken. Aber offenbar gibt es unter den 80 Millionen auch solche Individuen, die zwischendurch mal unnötig das Haus verlassen um die erfolgreiche Arbeit der Regierung zu unterminieren ;-)


    Natürlich wurden Fehler gemacht aber die Suche nach den Schuldigen bringt niemanden weiter. Ich würde mir aber wünschen, dass der Regierung mehr einfällt als immer nur Lockdown und Ausgangssperre, denn es ist nicht die Regierung, die das ausbaden muss.




  • JoeBar, gute Darstellung und vor allem moderat wiedergegeben, was einige der unglücklichen Entscheidungen angeht.


    Drei weitere Aspekte, die mich ärgern:


    Der neue Präsident in Amerika hat mit einem seiner ersten Dekrete veranlasst, dass kein Impfstoff die USA verlässt. Das können Länder machen, wenn sie so egoistisch und nationalistisch eingestellt sind, wie die Amis. Aber dass das bei uns nicht wirklich öffentlich wird und die EU, die angeblich Millionen Dosen von Moderna geordert hat, da nicht offiziell Stellung bezieht, finde ich nicht richtig.


    In der Öffentlichkeit wird mit Quoten der Impfbereitschaft spekuliert, gleichzeitig kommen jetzt wohl größere Mengen Impfstoff im März und es fehlt zeitnah an Impfwilligen, weil es mit der Impfreihenfolge nicht klappt und auch weil der AstraZeneca-Impfstoff weiterhin umstritten ist. Andererseits lese ich beim RKI, dass man kein Register führt, wer schon geimpft ist und die Impfquote "interpoliert".

    Es ist mir unverständlich, warum man das Anmeldesystem nicht von Anfang an für alle geöffnet hat. Es hätte sich jeder Impfwillige längst registrieren können und vom Computer einen voraussichtlichen Impftermin erhalten können. Man wüsste, wie viele wirklich geimpft werden wollen und könnte zeitnah Impfbereite informieren und nachrücken lassen. Und man könnte in einem solchen Register festhalten, wer geimpft ist.


    Als letztes, der "grüne Ausweis" für alle Immunen. Warum kommt der nicht? Während unser hessische Ministerpräsident Geschäfte für einzelne Kunden nach telefonischer Anmeldung öffnen lassen will (!) hätte man doch nach-und-nach alle Geimpften wieder in das normale Leben zurückkehren lassen können. Es sind erst um die 2 Mio, die das betrifft, aber wenn es dann mal 10 - 20 - 30 Mio sind können die doch schon beitragen, Lokale, Läden usw. so zu nutzen, dass alles wieder in Gang kommt. Für die Nicht-Geimpften zwar dann blöd, wenn andere es schon besser haben, aber das sollte doch Anreiz sein, sich impfen zu lassen.

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Moin!

    Ich danke euch für die wirklich sachlich guten Beiträge.


    Nur kurz:

    JoeBar

    Mich würden deine Ideen interessieren.

    Was mich in der Tat auch ärgert ist die immer größer werdende Berichterstattung auf BxxD-Niveau. Klar ist der Biontech-Impfstoff optimaler als der von Astra. Aber er ist halt auch bedeutend schwerer zu händeln. Und mir wäre etwas schlechterer Impstoff lieber als gar keiner. Aber für gute Schlagzeilen/ Umsätze brauchts halt polarisierende Aussagen. Und der gemeine Leser ist offenbar nicht in der Lage, das entsprechend aufzunehmen.

    und die EU, die angeblich Millionen Dosen von Moderna geordert hat, da nicht offiziell Stellung bezieht, finde ich nicht richtig.

    Tja. Das ist Politik in Reinkultur. Man müßte so Einigen mal die Meinung geigen (z. B. dem GröFaZ am Bosporus), aber wenn dann anschließend politisch die Tür zugeschlagen ist, ist der Kollateralschaden größer als der Nutzen. Ist leider so.


    Es ist mir unverständlich, warum man das Anmeldesystem nicht von Anfang an für alle geöffnet hat. Es hätte sich jeder Impfwillige längst registrieren können und vom Computer einen voraussichtlichen Impftermin erhalten können. Man wüsste, wie viele wirklich geimpft werden wollen und könnte zeitnah Impfbereite informieren und nachrücken lassen. Und man könnte in einem solchen Register festhalten, wer geimpft ist.

    Gibt's doch schon, halt nur Länderspezifisch. Ich als "Normalo" bin in Bayern schon einige Zeit registriert.

    Andererseits lese ich beim RKI, dass man kein Register führt, wer schon geimpft ist und die Impfquote "interpoliert".

    Das leidige Thema Datenschutz und das "Problem" der Demokratie.

    Auch die Schreihälse müssen (zu Recht) gehört werden, was Zeit kostet. Was einerseits auch Sinn macht, denn die Gefahr des Datenmissbrauches ist ja schon gegeben. Gleichzeitig aber auch ein Hemmschuh für Innovationen.

    Ganz davon ab: Ein Softwaresystem (incl. kapazitätstechnisch ausreichender Hardware) zu bauen, welches zig Millionen Anfragen zeitlich eng getaktet verdauen kann, ist nicht ohne. Auch Datenschutz-technisch. Nicht auszudenken, wenn diese Daten in falsche Hände gelangen.


    Bei der seit Januar geltenden EU-Drohnenverordnung müssen sich auch alle Piloten registrieren, das Portal war extrem schlecht bis gar nicht erreichbar. Scheint also nicht so mal eben machbar zu sein.


    Ich wünsche euch einen schönen Tag!

    meep meep

  • Okay, wenn du nicht dabei bist, übernehme ich das Ruder eben nicht. Aber Frau Merkel kann mich ruhig anrufen und um meine Meinung fragen!


    Ich würde mitmachen. Aber nur als (vorübergehende) Diktatur.


    Dann würde so ein Blödsinn, dass Fahrschulen keine Motorradstunden geben dürfen, aufhören. Da besteht doch nun wirklich kaum Ansteckungsgefahr, wenn jeder sein eigenes Zeug hat.

    Motorräder sind überlebenswichtig!

    Dinosaurier hatten keine und ZACK: ausgestorben. ;)

  • Bei dem was da momentan alles schief läuft?

    Das kann so nicht weiter gehen!

    ICH mach den Job!

    Brauche noch ein paar Helfer für die Regierungsübernahme!

    Ich mach mit,soll ich noch ein paar Rentner organisieren? Die haben grad Zeit weils "Kroneberger Eck" zu is! 😁Als Dienstfahrzeuge reichen Rollatoren!!

    ACHTUNG!Bei meinen Episteln könnte manchmal etwas Ironie dabei sein 😉

  • RoZi

    Vergebens,die schnallen doch eh' nix!

    Politiker sind für mich nur Verkäufer.Die müssen nur das verkaufen was ihnen ihre Berater ins Ohr tröten.Stichwort:Beraterverträge!

    Wie sonst ist es möglich das die heute den oder morgen den Posten übernehmen können 🤔

    ACHTUNG!Bei meinen Episteln könnte manchmal etwas Ironie dabei sein 😉

  • da muss ich an einen Altkanzler denken....

    Was mich momentan nervt, das jetzt Überlegungen angestellt werden, Fußballstadien zu öffnen... Da wird sich eh kaum einer an irgendwelche Regeln hallten..... Wichtiger wäre doch der Einzelhandel und auch die Gastronomie, die schon vor dem 2 . Ldown, gute Hygiene Konzepte hatten...

  • JoeBar

    Mich würden deine Ideen interessieren.

    Ha, endlich jemand, der sich für mich interessiert :) Jetzt musst du dir das aber auch anhören.


    Wir können davon ausgehen, dass das Virus nicht verschwinden wird. Es wird weiterhin Mutationen geben und die Impfungen werden laufend angepasst werden müssen. Das Thema werden wir also nicht mehr los und müssen zukünftig damit leben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir weiterhin mit Lockdown und Ausgangssperre auf steigende Inzidenzen reagieren können. Die reine Inzidenz ist als alleiniges Entscheidungskriterium ohnehin nicht tauglich, denn es kommt vielmehr auf die tatsächlichen Krankheitsverläufe an. Wenn die Risikogruppen endlich geimpft sind, sollte die Inzidenz kaum mehr eine Rolle spielen, denn die Jüngeren und nicht Vorbelasteten sind um Faktoren weniger gefährdet. Man sollte dann daher m.E. ins Leben zurückkehren.


    Natürlich wird es aber weiterhin auch zu schweren Krankheitsverläufen kommen, aber das Risiko dafür wird sich im Rahmen anderer schwerer Erkrankungen bewegen. Ich werde es jedenfalls eingehen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!