Impfung gegen Corona

  • Quatsch. Wenn unsere Regierung genau wie Bolsonaro wäre, hätten wir keinen Impfstoff

    Tatsache ist das wir keine Lizenz zum Herstellen des Impfstoff haben , behält sich der Amerikaner vor ..........

    Bundeskanzler Kurz hat auf diese Miesere - und auf Beschaffungsprobleme bei Frau Merkel hingewiesen ...................


    AstraZeneca wird in den USA hergestellt aber nicht verimpft ...............


    Kurzum alles was man falsch machen konnte ist falsch gelaufen ..........


    Dann noch die Medien zum schön Reden verdonnert ...................


    Für mich Totalversagen , und absolute Arroganz , gut jeder hat seine Meinung ............................

  • ... meinst du vielleicht 3 Tausend Grippetote???

  • Und kein Frisör verfügbar, wenn man einen braucht.


    Nicht zum Haareschneiden, sondern zum widerspruchslosen Zuhören.

    Es ist schon beschämend , wenn Thomas Gottschalk öffentlich bekundet nicht mehr seine Meinung sagen zu dürfen über die Corona Politik etc.


    Wie zu erwarten er in die Schmuddelecke gestellt wird..... ! !


    Unser Wirtschaftsminister die Fördergelder für Digitale Medien einstellt , -


    "wink mit dem Zaunpfahl ihr Medienmacher seit nicht Linientreu " ? ?


    - Das der Bolsonaro einen an der Pfanne hat ist unbestritten , in der EU


    brennt die Hütte , und es wird über den Wasserpreis verhandelt ..........


    Bolsonaro war überall , nur es gab noch die Wende --- lieber ein


    " Schrecken" als Ende , - als ein Schrecken ohne Ende Bolsonaro

  • heinrichs, jeder soll und kann seine Meinung sagen, das ist richtig und wichtig. Meinungsfreiheit geht über alles.


    Es ist sicherlich auch korrekt zu sagen, dass einiges in der Impfstoffbeschaffung falsch bzw. zu langsam gelaufen ist. Allerdings neigt der Mensch dazu, jedes Thema mit dem ihm innewohnenden eingefärbten "Meinungsbrennglas" zu betrachten und dann nur noch bestimmte, meist aus dem Kontext gerissene Tatsachen wahrzunehmen, die aber mit anderen in direktem Zusammenhang stehen. Ich finde diese Deine andauernden Pauschalierungen einfach zu simpel, es gibt nicht "die Politiker", "die Motorradfahrer" oder "die Medien", es ist unfair und zeugt von mangelnder Differenzierungsfähigkeit, diese allesamt als homogene und völlig einheitliche Masse zusammenzufassen.


    Allerdings muss ich für mich auch sagen, dass ich oft nicht in der Lage bin, Deinen Aussagen zu folgen. Du rast wie ein Hase im Zickzack über verschiedenste und vielmals nicht zusammenhängende Themen, Deine Sätze sind nie sinnhaltig zu Ende geschrieben, sondern Du wirfst irgendwo aufgelesene Satzfragmente und -brocken hin, ohne jemals halbwegs schlüssige Ableitungen erkennen zu lassen.


    Just my 2pence

  • heinrichs: bleibt doch wenigstens einmal beim Thema:


    Wo werden die Medien zum Schönreden verdonnert?

    Durch wen und auf welche Weise? Zeitungen, TV-Anstalten, Radio-Sender, Internet-Portale ...


    Kommst Du nun wieder mit Politikern in Aufrichtsräten und unterschlägst wie gehabt die unabhängigen Mitglieder, welche die Mehrheit bilden?


    Natürlich darf Gottschalk - wie Du und ich auch - seine Meinung äußern.

    Meinungsfreiheit bedeutet aber nicht, dass jede Meinung beklatscht werden muss.

  • Bin ich froh, dass ich mich nicht in dieses Thema gehängt habe... ^^8)

  • Du rast wie ein Hase im Zickzack über verschiedenste und vielmals nicht zusammenhängende Themen, Deine Sätze sind nie sinnhaltig zu Ende geschrieben, sondern Du wirfst irgendwo aufgelesene Satzfragmente und -brocken hin, ohne jemals halbwegs schlüssige Ableitungen erkennen zu lassen.

    Ich fürchtete schon, mir allein ginge es so.

  • Keine Sorge Mikael, da bist Du bestimmt nicht alleine...
    Aber manch einer hält sich halt zurück, liest amüsiert mit und schüttelt den Kopf ;)

  • Keine Sorge Mikael, da bist Du bestimmt nicht alleine...
    Aber manch einer hält sich halt zurück, liest amüsiert mit und schüttelt den Kopf ;)

    wie Recht du doch hast :D


    Nicht die Maßnahmen zerstören das gesellschafliche Miteinander, sondern das Virus zerstört das gesellschaftliche Miteinander...

    und ist das nicht mehr da... sucht man sich ein anderes Thema.. denn

    jammern auf hohem Niveau kannst du nur in Deuschland und sonst nirgendwo...


    *duckundweg*

    Lieber 19 Uhr zu Hause als um 18 Uhr im Krankenhaus liegen.

  • https://www1.wdr.de/nachrichte…bezahlung-kosten-100.html


    Wir bekommen keinen Impfstoff, weil der amerikanische (=verfügbare) zu teuer war. Es geht also - wie immer- ums Geld.


    Da die europäischen Pharmakonzerne nicht in die Pötte gekommen waren mit der Produktion, hat die europäische Arzneimittelagentur (ema) die Zulassung aller verfügbaren nicht europäischen Impfstoffe verhindert.

    Wer ist die ema? Vorsitzend/verantwortlich für Entscheidungen zum Impfstoff ist eine Pharma-Lobbyistin.


    Bekanntlich gibt derjenige den Kurs an, der die Party bezahlt. Da unsere Krankenkassen 50% der Kosten der Impferei tragen, geben sie auch vor, was und wann gekauft wird.

    Unsere Regierung hat also gar nicht die Befugnis, über unsere Freiheiten zu entscheiden und nickt maximal mit dem Kopf zu den Vorgaben unserer Versicherungen.

    So einfach ist das.


    Wir in Niedersachsen haben letzte Woche nur 37% der verfügbaren Wochendosen verimpft. Diese Woche waren es immerhin schon 43%

    https://www.zidatasciencelab.de/cov19vaccsim/

    Als "normaler" arbeitsfähiger(!) Bürger unter 50 kann ich mich noch nicht einmal registrieren bei dem zuständigen Impfportal unseres Landkreises, da ich keine der 91.000 Kriterien erfülle die dafür zur Zeit notwendig sind.


    Also Leute, laßt Euch mal immer schön weiter für dumm verkaufen.

    Wer in der 5. Klasse Prozentrechnung gelernt hat, weiß ja auch, wieviel Prozent tatsächlich erkrankt sind (innerhalb von einem Jahr!) und wieviel gesund geblieben sind. Und alle die Kinder haben, wissen auch, daß Schule und KIGA die Bazillen-Mutterschiffe Nr. 1 sind und nun wo jedes Kind jeden Tag getestet wird somit zu den (vermeintlich) hohen Zahlen beitragen.

    Ach ja, die derzeitigen Inzidenzwerte haben den Stand von August 2020. Da wurden wir schließlich auch nicht eingesperrt. ;)

  • ...und wenn man innerorts vom Blitzgerät mit 52km/h gemessen wird, weiß der Automat auch nicht, ob man außerorts 100 oder 180 gefahren ist... was wäre gewesen, wenn alles anders gewesen wäre? Und was wäre gewesen, wenn es anders als anders gewesen wäre? Und warum ist es, wie es ist? Wir gleiten ins Philosophische, wenn ihr mich fragt! Einem Motorradforum unangemessen, wenn ihr mich fragt.


    Daher wieder was zu Verkehrsregelungen, wenn's schon um Gesetze geht und Dinge, die heute anders sind, als 'früher' bzw. 'kürzlich':


    Fakt:

    ...bis weit in die 50er Jahre konnte man, anscheinend ohne jemanden zu gefährden, völlig legal so besoffen rumfahren wie man wollte... damals gab's auch kaum mehr Verkehrstote als heute...

    Voll ungerecht, dass wir heut nichtmehr besoffen fahren dürfen!


    These:

    Und ganz klar ist (okok, das ist suggestiv... sorry) heute die Gefahr größer, besoffen erwischt zu werden, als das irgendjemand deshalb zutote kommt. Aber nur, weil diese Lobbyisten und korrupten Politiker aus den etablierten Parteien das Promillelimit nicht aufgehoben haben. Dabei war früher alles mal gut. Früher gab es niemanden, der zu besoffen gefahren ist. Und heute? Null Spaß, null Freiheit.


    Komplett ungerecht! Menno!

    Wenn man noch nicht angekommen ist, ist man noch unterwegs.

  • Komplett ungerecht! Menno!

    Lieber Lothar,

    wo genau ist dein Problem?

    Nutze die Gust der Stunde und schieß dich jetzt so richtig mit Hochprozentigem ab. Bis 22:30 hast du dafür genug Zeit.

    Dann setzt du dich auf dein Moped und fährst völlig frei und losgelöst in die Nacht.

    Solltest du angehalten werden, ist es garantiert nicht wegen der Promille!

    sollte es oben nicht stehen, ich grüße immer herzlich.

  • Deine Aussage stimmt mich echt nachdenklich....ich versuche mal zu erklären, warum.

    Wenn ich hier schreibe, ich bin unsicher was das impfen betrifft, werde ich beschimpft und angefeindet.

    Warum ? Ich denke, weil ich meine Meinung der ,der anderen anpassen soll.

    Tue ich das, ist es auch nicht ok....

    Noch schlimmer....lasse ich mich umstimmen oder überzeugen....habe ich kein Recht mich impfen zu lassen, bevor andere dran waren ?

    Mal anders erklärt. Ich fahre gern Ducati, nur weil andere was anderes toll finden, wird sich das nicht ändern !

  • Wenn ich hier schreibe, ich bin unsicher was das impfen betrifft, werde ich beschimpft und angefeindet.

    Warum ? Ich denke, weil ich meine Meinung der ,der anderen anpassen soll.

    Ich habe versucht nachzulesen, wer Dich da beschimpft oder angefeindet haben könnte. Aha - eventuell meinst Du sogar mich ...


    Zwischen beschimpfen und anfeinden (persönlicher Angriff) und Ansichten nicht würdigen, besteht aber ein himmelweiter Unterschied. Stuss - aus welchem Lager auch immer – darf man als Stuss bezeichnen (z.B. eine 120fache Übertreibung). Dafür blinde Zustimmung zu äußern und gleichzeitig „alles kritisch hinterfragen“ zu wollen, passt vorne wie hinten nicht zusammen.


    Das Impfen hat mich im Kindesalter mal in eine lebensbedrohliche Situation gebracht, aber dazu mache ich mir nun keine Gedanken. Biontech oder Astrazeneca oder was auch immer ... ich nehme was kommt. Ich habs nicht eilig ... sollen erst mal die Daueraufgeregten ihre Dosis abholen. Dass die dann ruhiger werden könnten, ist leider eine Illusion.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!